Noisey

"Ich weine" – Staiger über sein gescheitertes Gespräch mit einem Spitzenpolitiker

Für die 'Straßenwahl' traf Bushido auf Beatrix von Storch und jetzt Marcus Staiger auf Jens Spahn von der CDU. Bei uns erklärt er, warum solche Formate zum Scheitern verurteilt sind.

von Marcus Staiger
22 September 2017, 4:23pm

"Natürlich mache ich mit. Solche Politiker esse ich zum Frühstück", brülle ich ins Telefon, als mich der Anruf erreicht. Niko Hüls von der Backspin hat mich gerade gefragt, ob ich an diesem Fernsehformat teilnehmen wolle, bei dem sich "Leute aus der Hip Hop Szene mit Politikern treffen" und selbstverständlich sage ich sofort zu. "Ist mir auch egal, wer es ist", sage ich und denke in meiner gnadenlosen Selbstüberschätzung, dass ich sowieso alle scheiße finde und jeden vernichten würde. Ganz egal, ob ich eine Minute oder vier Wochen Vorbereitungszeit habe: "Ich ficke die alle. Mir egal, wer da sitzt." Und so stolpere ich hinein, in ein Erlebnis, das mich noch tagelang verfolgen wird.

In politischen Zeiten wie diesen dachten sich findige TV-Produktionsfirmen, dass es doch eigentlich mal eine gute Idee wäre, ganz normale Menschen auf Politiker loszulassen, damit die einen ihre Nöte und Beschwerden direkt beim Adressaten abladen und die anderen ihre Volksnähe unter Beweis stellen können. Formate wie "Volksvertreter" von ZDF Neo wurden aufgelegt und eben auch das Konzept "Straßenwahl", in dessen Rahmen Bushido auf den AfD-Storch (Beatrix von) oder Massiv auf den grünen Anton Hofreiter traf.

Viel Lob haben die Sendungen allerdings nicht einfahren können und so richtig geil fand das offensichtlich keiner. Zu unbedarft die Rapper. Zu eloquent die Politiker und irgendwie war anscheinend allen schon von vorneherein klar, dass der Pöbel mit den Profis aus dem Politikgeschäft argumentativ nicht mithalten kann. Selbst ein Disarstar, der sich wirklich intensiv auf sein Treffen mit FDP Frau Katja Suding vorbereitet hatte, wurde vom Rap-Experten der Welt Dennis Sand mit Häme überschüttet:

Wie es Marcus Staiger erging, lest ihr bei Noisey Deutschland.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.