good job

Michael Bradley spielt mit Kapitänsbinde in Regenbogenfarben

Gestern Abend sind Klinsis US-Boys ins Halbfinale der Copa América eingezogen. Siegertypen waren sie aber schon vor dem Anpfiff: Durch ihr klares Statement gegen Schwulenhass.

von VICE Sports
17 Juni 2016, 8:32am

Der Kapitän der US-Nationalmannschaft und frühere Bundesligaprofi, Michael Bradley, hat gestern im Spiel gegen Ecuador (2:1) bei der Copa América eine regenbogenfarbene Binde getragen. Die Aktion war ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern von Orlando, wo am 12. Juni bei einem Attentat auf einen Schwulenclub 49 Menschen kaltblütig ermordet wurden.

Zudem hat die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann auch ein Video für die Opfer des Anschlags veröffentlicht:

Beide Aktionen sind wichtig und zeigen, dass Fußball nicht fernab der gesellschaftlichen Realität geschehen muss. Fußball muss keine Blase sein, sondern hat auch das Recht—und vielleicht sogar die Pflicht—, politische und moralische Zeichen zu setzen.