Gossip

Gewürgt und bespuckt?—Azealia Banks mit schweren Vorwürfen gegen Russell Crowe

RZA brachte die Rapperin mit auf eine Party, dann eskalierte die Situation. Jetzt steht Aussage gegen Aussage.
21.10.16

Hat man es einmal zu Ruhm und Geld gebracht, bringt das viele Vorteile mit sich. Man kann auch nach einem Monat Kokainkonsum noch seine Miete zahlen, Menschen reissen sich darum einen kennen zu lernen und vor allem: man wird zu dekadenten, hochexklusiven Hotelzimmerparties eingeladen. Natürlich gesellt sich bei solchen Veranstaltungen gleich und gleich gern und nur selten sickern Informationen über solche elitären Treffen an uns, den Pöbel.

Anzeige

Vor ein paar Tagen war es dann allerdings mal wieder so weit: Azealia Banks ging mit der Behauptung an die Öffentlichkeit, Russell Crowe habe sie nach einer Auseinandersetzung bei einer von ihm ausgerichteten Hotelzimmerparty angegriffen, gewürgt, bespuckt und sie als „Nigger" bezeichnet. Crowe hat diese Vorwürfe von sich gewiesen, seine Version des Abends wird von den anderen neun Partygästen—unter anderem Regisseur Ridley Scott, Komiker Jim Jeffries, Sängerin Elliphant und Wu-Tangs RZA, der Banks mit zur Party brachte—gedeckt. Seht hier Banks Version der Geschehnisse:

Banks zeigte den Gladiator-Star erst an, hat die Anzeige aber mittlerweile wieder zurückgezogen, da sie die mediale Aufmerksamkeit nicht wolle. In einem trockenen Statement hat sich jetzt auch RZA, der sich mit Crowe bei den Dreharbeiten zu American Gangster und The Man With The Iron Fist angefreundet hatte, ausführlich zu den Vorwürfen geäußert. Hier könnt ihr seine Version lesen, aber so viel vorweg: Banks kommt nicht sonderlich gut weg.

Die Aussagen des RZAs mögen verglichen mit Banks emotional aufgeladenen Statements vielleicht bodenständiger, faktischer und deshalb glaubwürdiger klingen, doch am Ende steht hier schlicht Aussage gegen Aussage. Klar: Wir wissen, dass sich Azealia Banks nicht immer zu 100 Prozent unter Kontrolle hat. Auf der anderen Seite hat Russell Crowe auch einen Ruf für seine Kampflustigkeit und vor allem hat Banks natürlich Recht, wenn sie sagt: „Wenn ich vor neun Zeugen etwas beschissenes auf meiner eigenen Party mache, werden sie mich natürlich verteidigen!"

Folge Noisey auf Facebook, Twitter und Instagram.