FYI.

This story is over 5 years old.

You Need to Hear This

Music To Make Babies To—„Haze Machine“ (Exklusives Prelistening)

Music To Make Babies To bringen eine House-EP raus. Gut so, zu Housemusik kann man schließlich viel besser Babies machen als zu schnellem Techno.
4.7.13

Traktor Records ist normalerweise für die etwas härtere Gangart der elektronischen Tanzmusik bekannt, doch nun kommt das Label mit einer klassischen House-EP. Schuld an dem Richtungswechsel sind MTMBT—oder ausgeschrieben Music To Make Babies To—bestehend aus drei Stuttgarter Djs und einem Sänger mit dem Namen Knixx, der unter anderem schon auf dem Song „Trust Your Enemies mit Joyce Muniz zu hören war. Aber zu Housemusik kann man auch viel besser Babies machen als zu schnellem Techno, oder nicht?

Anzeige

Die erste EP Haze Machine ist aber noch lange nicht alles. Die zweite EP steht schon in den Startlöchern und ein Album soll es eventuell sogar dieses Jahr noch geben. Der Song „Haze Machine” zeigt bereits, wohin die Reise von MTMBT gehen soll—mehr Vocals. Die Tanzbarkeit und das Gute-Laune-Feeling werden darunter aber auf keinen Fall leiden. Also hört euch die EP an und macht Babies!

Wir haben zum exklusiven Prelistening auch noch einen Song, den ihr euch hier umsonst runterladen könnt für euch.

**

Folgt YNTHT bei Twitter und Facebook für tägliche Updates über eure Lieblingsmusiker:

@YNTHT_DE folgen !function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0];if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="//platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");


MEHR VON YOU NEED TO HEAR THIS

Lebt Dubstep eigentlich noch?

Hat Skream das Genre getötet, das er mitgegründet hat? Wir haben uns das mal genauer angeschaut.

Musiker, die ihr einfach gehört haben müsst: SOHN

SOHN hat zwar einen ungewöhnlichen Künstlernamen, doch das wirklich Bemerkenswerte an ihm ist seine Musik.

Exklusiver Stream: PDR—„On A Whim“ Remix EP

PDR haben ihr frisches Debütalbum aus den Händen gegeben und es von ein paar Künstlern remixen lassen.