FYI.

This story is over 5 years old.

Reviews

Money For Rope—‚Money For Rope‘

Ein Album wie das australische Outback: stundenlange Einöde.
03 November 2014, 4:00pm

Money For Rope
Money For Rope
Haldern Pop

Das Debüt der Australier Money for Rope ist genau so aufregend wie ein Roadtrip in das Outback. Die Meilen laufen durch und es passiert genau: nichts! Und es passiert so lange nichts, dass du dich irgendwann nicht mehr darum sorgst, dass du nicht ankommst, wo du ankommen wolltest. Du hast längst vergessen, wohin du eigentlich wolltest. Also, mir geht das gerade so. Als ich anfing, hier herum zu schreiben, hätte das noch eine Rezension werden können. Inzwischen ist mir das egal. Gerade hab ich Midnight Oil bei Youtube eingegeben—nicht weil ich dem Album auf Krampf noch irgendwas Garstiges reindrücken wollte—nö, du fängst bei so viel Ereignislosigkeit nur einfach an, nach Abwechslung an den beklopptesten Orten zu suchen.

Money For Rope könnt ihr euch bei Amazon und iTunes bestellen.

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.