FYI.

This story is over 5 years old.

Premieres

Hört hier Spank Rock's neuen Song „Back Up“

Spank Rock wird für immer als Botschafter seiner Heimatstadt Baltimore stehen. Der Arme.
07 Oktober 2014, 8:05am

Ich war neulich in Baltimore aka Bmore aka The Charm City und ich muss leider sagen, dass letzterer Spitzname meiner Meinung nach wirklich nicht so richtig passt. Eher ist Baltimore the Un-Charm City und ich habe so schnell wie möglich zugesehen, dort wieder wegzukommen. Ganz ähnlich ging es auch dem Rapper Spank Rock, der zwar in Baltimore aufgewachsen ist, aber so schnell wie möglich den Abflug gemacht hat und seitdem unter anderem in Boston, Philadelphia und New York sein Unwesen treibt.

Das Witzige ist, dass Spank Rock nun ungewollt Werbung für die Musikszene aus Baltimore macht, so war er neulich beispielsweise Teil des Boiler Room Baltimore Spezials in Bushwick. Ja, Bushwick liegt in Brooklyn, was wiederum ein Stadtteil von New York ist, einer Stadt, die ungefähr tausend Mal cooler ist als Bmore. Aber egal, wir wollen hier gar nicht weiter über amerikanische Großstädte lästern, sondern euch den neuen Song von Spank Rock zeigen. Es handelt sich um die B-Seite seines Stück „Assassin“, einem Partytrack, der mit seinen maschinengewehrartigen Vocals, wütenden Beats und Cut and Paste Sounds einzig und allein dafür gemacht ist, die Tanzfläche zu zerlegen. Produziert hat den Kracher Kid Kamillion aus New Orleans und in ziemlich genau 40 Sekunden wird „Back Up“ deine AJPM-Rate—das steht für Ass Jiggles Per Minute—nach oben katapultieren.

„Back Up“ und „Assassin“ feat. Amanda Blank sind heute am 07.10. bei Bad Blood Records erschienen.