FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Wir haben Fai Babas neues Album

JA! Fai Baba gibt dir sein Album zum Reinhören bevor es morgen rauskommt.
17 September 2014, 8:54am

Nein, landesweit hochgejubelte Schweizer Musik ist nichts für mich. Ob dieser Befund an meinem übertrieben fordernden Anspruch oder doch am unzureichenden Musikgeschmack des Durchschnittsschweizers liegt, sei dahingestellt. Ich bleibe jedenfalls bei meinem Untergrund.

Heute Morgen erging es mir gerade wieder so. Ich hechtete vom Küchentisch quer durch die Wohnung, um das Radio auszumachen und spurtete reflexartig aufs Klo. Eine eher übereilige Vorsichtsmassnahme, wie sich herausstellte: Die Kotze blieb aus. Bald ging die Sonne auf. Und ich war bereit für einen weiteren Versuch, mich neuer Schweizer Musik zu nähern. Diesmal wählte ich die Scheibe selbst. Scheiss aufs Radio. Die Nadel knisterte und ich liess mich erschöpft ins Sofa fallen. Ich döste nochmals weg und mir träumte von einem fernen Land, das aber doch vertraut wirkte. Die Pilze schossen meterhoch aus dem Boden. Wehende, androgyne Engel tanzten auf einer Bühne vor einem roten Samtvorhang. Ich sass im Publikum, umgeben von schnaubenden Löwen und weissen Falken und dicken Elefanten und schnauztragenden Schlangen.

Ein Klavier sang im Einklang mit luftigen Blockflöten von einer Empore hoch über mir. Und dann war da diese Stimme—ein Wispern fast nur—die die Zeit lahm legte. Wunderschön und animalisch zugleich: „Won’t you call me instead / You ignore me and / let me down … “ Ich erwachte ruckartig, als mir die Kaffeetasse aus der linken Hand glitt und auf den Boden schepperte.

„The Savage Dreamer“ ist das vierte Album des Fabian Sigmund getauften Zürchers alias Fai Baba und klingt stellenweise als ob Beck mit den Magical-Mystery-Tour-Beatles in die Federn gesprungen wären, um Prince unter den Armen zu kitzeln. Endlich wieder einmal schöne Schweizer Musik. Gott sei Dank. Und auch dem Label „A Tree In A Field“ sei Dank. Das Label von Marlon McNeill ermöglicht es dir nämlich, dass du dir dieses traumhaft schallende Psychedelikum einen Tag vor dem Release zu Gemüte führen kannst. Lückenlos und gratis.

Hier geht’s zum kompletten Album-Stream und wenns dir gefällt, kannst du das Album hier kaufen oder an die Plattentaufe am 25. September 2014 im Bogen F (Viadukt) in Zürich pilgern.