Anzeige
New music

Tyler, The Creator antwortet mit einem Track auf sein Einreiseverbot nach England und Australien

„Fuck It"

von John Hill
13 Oktober 2015, 2:15pm

Tyler, the Creator hatte diesen Sommer für Schlagzeilen gesorgt, als er ein Einreiseverbot von Großbritannien und Australien bekommen hatte. Man war dort anscheinend davon überzeugt, dass seine Auftritte eine Gefahr für die öffentliche Ordnung darstellen. Da Tyler bekanntlich niemand ist, der vor Kontroversen zurückschreckt, hat er sich jetzt endlich selber mit einem Track zu Wort gemeldet. Sein musikalischer Kommentar kursiert unter dem Titel „Fuck It“—mit diesem Ausruf hatte er ihn auch bei Twitter in Umlauf gebracht. Darin setzt sich der Rapper augenzwinkernd mit dem Trubel um seine Person auseinander, spielt aber auch auf eine Kontroverse an, mit der sich einer seiner Lieblingskünstler, Eminem, früher rumschlagen musste.

Der Song beschäftigt sich mit dem ganzen Theater, das Tyler in den letzten Monaten über sich ergehen lassen musste—angefangen damit, dass Leute behaupteten, Odd Future hätten sich nur wegen der schlechten Reaktionen auf Cherry Bomb aufgelöst, und, dass man ihn anhand von Textzeilen bewertet, die er geschrieben hat, als er noch „a virgin posting on hyperbeast“ war. Er fragt sich anscheinend auch, ob ihn die Leute für deeper halten würden, wenn er Xanax-abhängig wäre—eine mögliche Anspielung auf Rapper wie Eminem oder Future. Hör dir hier unten den Track an.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.