Anzeige
premier league

Premier-League-Spieler ließen sich für Weihnachten absichtlich sperren

Alle Jahre wieder fällt in der Premier League das Weihnachtsfest ins Wasser. Damit die Spieler trotzdem Zeit mit ihrer Familie verbringen können, provozieren sie, laut Howard Webb, Sperren.

von VICE Sports
24 November 2016, 9:46am

Foto: Imago

In der Bundesliga können sich die Profis auf die wohlverdienten Weihnachtsferien freuen. Schöne Selfies, mit noch schöneren Hashtags (#blessed), dokumentieren das Fest der Fußballstars alle Jahre wieder. In England kann man zu dieser Zeit nur großartig absurde Werbespots machen—denn viel mehr lässt der enge Fußballkalender um die Weihnachtszeit nicht zu. Dass die Ferien jedes Jahr ausfallen, stört natürlich viele Premier League-Profis. Das zeigt sich auch an der Spielweise: Denn in England wird nicht nur für den Ofen Holz gehackt, sondern auch auf dem Fußballplatz, wie der Ex-Schiedsrichter Howard Webb verriet. „Manchmal wird man um die Weihnachtszeit schon gefragt, ob man die Spieler nicht vielleicht vom Platz stellen möchte. Eine gelbe Karte würde ihnen da auch gut in den Kram passen—auch wenn es nicht das ist, was die Fans hören wollen."

„Solange sie nicht etwas Dummes machen, sondern nur am Trikot ziehen oder den Ball wegschlagen, kriegen sie vielleicht sogar, was sie wollen. Wir reden ja nicht von Cricket, oder?", so Webb. Na dann, frohes Fest!

Tagged:
Sports
england
VICE Sports
Highlights
Fußball
howard webb
schiedsrichter