FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

„Pinterest, you are drunk“ versammelt die stillosesten Lifestyle-Posts des Netzes

Genie und Wahnsinn liegen auch bei Pinterest ganz nah beisammen.
21.5.15
Alle Bilder: Screenshots Pinterest You Are Drunk

Die Plattform Pinterest bietet die unnötige Digitalisierung unseres kreativen DIY-Crafting-Lifestyles. Bei Fotos von genialen Einfällen, groben Skizzen und selbstgezimmerten Piratenbetten leckt sich hier jeder Hobbydesigner die Finger, der meint, jede seiner ach so „kreativen" Ideen mit einer Netzgemeinde teilen zu müssen. Wer sich jedoch lieber an einem gestrickten Missgeschick anderer Communitymitglider erfreut als an seinem eigenen selbstgehämmerten Raumtrenner, für den gibt es die Website Pinterest You Are Drunk:

Anzeige

Hier sind ein paar Stilblüten, die vielleicht schon morgen im Sortiment von Dawanda auftauchen.

Die Eingeweide-Leggins

Batik-Klamotten sind nur noch etwas für eingefleischte Vollzeithippies, doch wer wirklich authentisch auftreten und trotzdem seine Garderobe selbst gestalten will, der nimmt sich einfach einen tollen Stoff und näht drauf los. Wer sicher mit dem Pinsel umgehen kann, könnte den Stoff auch einfach eingenhändig illustrieren, gerne angelehnt an seine Lieblingsserie.

Dieses Beispiel hier hat eine wunderbare Dawn of The Dead-Reminiszenz, bei der in stilechter Zombiemanier die Eingeweide nach Außen gekehrt wurden. Sieht schick aus und ist ein toller Eisbrecher für alle einsamen Mauerblümchen.

Der saisonunabhängige Tamponkranz

Das Problem mit Türkränzen und Blumenschmuck ist ihre Vergänglichkeit. Jahreszeiten fliegen vorbei wie die vertrockneten Blätter einer Heckenrose und schon ist weder der österliche Eierkranz noch der sommerlich getrocknete Lavendel aktuell, geschweige denn, hübsch anzusehen. Ganz im Gegensatz zu diesem edlen Tamponkranz.

Weitere Crafting-Tipps gibt es hier—VICE: Frauen sind die besseren DIY-Tierpräparatoren

Die einzelnen Wattebäuschchen befinden sich in ihrer undurchlässigen Originalverpackung und lassen sich angenehm benutzerfreundlich feucht abwischen. Der Tamponkranz ist ebenso als kleines Erinnerungs-Mitbringsel für die Dame in den Wechseljahren geeignet und durch die variable Größe auch schick als Armband oder (mit eingebautem Verschlusshaken) als Kette zu tragen.

Die bequeme Jeans-Sandalette

Dieser legere Jeans-Pantoffel ist die trittsichere Fußklamotte für den ungezwungenen Downstyler. Perfekt kombiniert mit einer ausgeleierten Jogginghose aus wohligem Jersey und einem nicht mehr ganz frischen graumelierten Kuschelshirt. Das Besondere an diesen Freizeitsandaletten bringt das Tag „Smells like Butt AND Feet" wunderschön auf den Punkt. Girls and Boys, legt euer Eau de Toilette zur Seite: hier kommt das Accessoire mit dem Kombiduft „Po und Fuß".

Frisurentrends aus dem Gemüsegarten

Sommerzeit, Tomatenzeit. Warum nicht mal die Grillgesellschaft mit einer leckeren Platte Caprese und der entsprechenden Frisur dazu überraschen?! Vor allem auch für mutige Frauen mit frechem Cappuccino-Haarschnitt (oben blond unten braun) zu empfehlen, die einfach mal was Neues wagen wollen. Der witzige Trend entfaltet sich besonders als kleiner Speisegag beim Kannibalen-Supperclub zur vollen Blüte.

Die Biberverhütung

Wieso ist nicht schon eher jemand auf diese Idee gekommen, fragt man sich auch bei diesem pfiffigen Ding. Ein Aufbewahrungstäschchen für die Antibabypille, in dem sicherlich auch das ein oder andere Kondom seinen Platz finden kann. Wenn das kreative Craftmädel also mal vergessen hat, die Pille einzuschmeißen, holt sie einfach den flauschigen Biber aus ihrer Handtasche. „Guck mal Süßer, hab ich selbst gebastelt!"—und die sexuell aufgeladene Atmosphäre entspannt sich plötzlich ganz von alleine.

Wie ein Wuppertaler mit seinen DIY-Laserwaffen zum Waffenexporteur wurde

Anzeige

Zusatztipp: Wer mit wenig attraktiven Boys durch die Nacht zieht, schlüft einfach selbst in den kleinen Kerl und die Gefahr sexueller Übergrifflichkeit ist gebannt. So entspannt wart ihr noch nie als Huhn im Korb auf Kneipentour.

Der Schweißdrink

Über kaum einen Partyknüller lässt es sich kürzer schmunzeln, als wenn dir der Gastgeber deinen Drink aus seinem alten Latschen dekantiert. Die Qualität des Klamauks lässt sich ungefähr auf der selben Ebene ansiedeln wie der Spruch „lass uns noch einen Kuchen verhaften" oder eine Grillschürze mit aufgedrucktem Bierbauch oder Brüsten. Manchmal ist Selbermachen auch einfach eklig.

Das Deko-Recycling

Was tun mit alten Glühbirnen? In den Glascontainer, die Haustonne oder gar den Sondermüll? Wer nicht länger rätseln möchte und ein flinkes Händchen in Handarbeiten hat, der umwickelt die alten Dinger einfach mit Bast oder einem dicken Baumwollfaden. So bekommt ihr ein paar schöne Stücke Dekoobst, das sich von der Form her vor allem für Birnen eignet.

Achtung allerdings vor kleinen Kindern oder Haustieren. Beim unvorsichtigen Betaschen der Birnen könnten sich unangenehme Glassplitter in die Haut bohren, beim Herunterfallen gar Quecksilber auslaufen. Hier wurde die klaffende Marktlücke gefüllt: Wohnungs-Schnick-Schnack für Risikofreudige.

Serviervorschlag für Brownies

Zum guten Schluss noch eine kleine Empfehlung für den nächsten Kaffeeklatsch. Diese leckeren Brownie-Würstchen lassen sich im Katzenklo einfach mal ganz originell und anders präsentieren. Der Spruch „Das Auge isst mit" wurde mit diesem Einfall in ganz neue niveauvolle Höhen transportiert. (Tipp für einen Riesengag: Hundebesitzer könnten statt Kuchentellern einfach ihre Kotbeutel benutzen.)