Basketball

LeBrons Sohn spielt schon viel zu krank für einen 11-Jährigen

LeBron Jr. machte am Wochenende einen Haufen gleichaltriger Kids sowas von nass. Da muss einem Angst und Bange um die NBA werden. Wenigstens hat er das Verlierergen vom Vater geerbt.
19.1.17

Am Wochenende nahmen die North Coast Blue Chips, angeführt von LeBron James Jr., am Gym Rats MLK Classic teil. Und der Sohnemann zeigte mit seinem Spielverständnis, Drives, Crossovern, No-look-Pässen, Step-backs, Finger-rolls und Dreiern aus 7 Metern eindeutig, dass in ihm Blut von King James fließt. Auch in der Defense räumte er gut auf.

via GIPHY

Doch LeBron James Jr. wäre kein James, wenn er nicht auch mal ein entscheidendes Spiel verlieren würde. So zog sein Team zwar ins Finale ein, verlor dort aber gegen das Team Teague 2023. Mit Endspiel-Niederlagen kennt sich ja auch der Papa aus, der in den Finals 2007, 2011, 2014 und 2015 mit seinen Teams den Kürzeren zog.

Trotzdem sollten wir diesen Knirps auf der Rechnung haben. Er ist schließlich ein echter James.