Anzeige
Neue Musik

Disarstar disst Alice Weidel in "Alice im Wunderland" auf Tracklänge

"Bund deutscher Mädel und dein Opa sind tot, Alice" – Disarstar knöpft sich die Co-Vorsitzende der AfD vor. Mit harten Fakten und überzeugendem Double.

von Noisey Staff
02 Oktober 2018, 3:27pm

Foto: Screenshot aus dem Video "DISARSTAR – ALICE IM WUNDERLAND (Official 4K Music Video)" von Warner Music Germany

"Wer ist 'ner Kleinstadt geboren / Mit guten Karten und Oberwasser?", setzt Disarstar auf einen dödeligen Blaskapellen-Beat an. Dann unterbricht er sich selbst mit einem gemurmelten "Ich glaub, der isses nicht" und ab geht der Beatwechsel. Jetzt knallen Kick- und Snare-Drum gnadenlos gegen das Trommelfell und der Rapper kann in seinem neuen Track "Alice im Wunderland" voll konzentriert zur bedrohlich summenden Bassline gegen Alice Weidel austeilen.

In drei Minuten stellt er die AfD-Spitzenpolitikerin zur Rede und gibt ihr rhetorische Nackenschellen. Neben Nazi-Verweisen à la "Bund deutscher Mädel und dein Opa sind tot, Alice" oder "Du hängst mit Leuten, die den Holocaust leugnen, Alice" kritisiert Disarstar auch die Scheinheiligkeit Weidels. So würde die in der Schweiz gemeldete Politikerin ein bisschen zu sehr auf Deutschland pochen und überhaupt, warum gehört sie als Homosexuelle einer homophoben Partei an?

Im Video spielt Disarstar einen Arzt, der energisch auf seine Patientin – ein verblüffend überzeugendes Weidel-Double – einredet. Immer mehr Ärzte stellen sich dazu, sind ratlos, was sie mit dem hoffnungslosen Fall noch versuchen können. In den immer wieder zwischengeschnittenen Kindheitserinnerungen des Weidel-Doubles sind zudem interessante Details versteckt, sodass wir ein paar Mal pausiert und zurückgeskippt haben.


Video: "Aufstand der Rechten: Unterwegs bei Europas größtem Nationalisten-Treffen"


Nach den zum Standard gewordenen Gewaltfantasie-Disstrack-Videos seiner Kollegen wie Kollegah, Bushido oder PA Sports ist diese Idee von Disarstar wirklich erfrischend. Auch wenn es natürlich ein bisschen einfach ist, die erklärte Feindin für geistig unzurechnungsfähig zu erklären, um ihre Positionen zu entwerten.

Andererseits ist der gesellschaftskritische Disarstar nicht gerade dafür bekannt, verständnisvoll mit den politischen Gegnern umzugehen. Schon 2015 erzählte er uns, dass er kein Typ für Grautöne sei: "Wenn ich zornig bin, bin ich extrem zornig." Dafür zeigt er sich im aktuellen Track ja schon fast nachsichtig. Fast. Immerhin treffen Punchlines wie "Die nächste Torte ist für dich, Alice" dann doch genau mit der richtigen Härte das Ziel.

Es ist nicht das erste Mal, dass Alice Weidel die Wut eines Rappers auf sich zieht. Mitte Mai hatte Farid Bang einen Songausschnitt mit extrem harten Lines gegen Weidel veröffentlicht, in dem er auf ihre Forderungen reagierte, ihn abschieben zu wollen. Die AfD-Politkerin verklagte den Rapper daraufhin. Farid Bang musste mehrere tausend Euro Abmahnung zahlen und eine Unterlassungserklärung unterzeichnen.

Disarstars neues Album Bohemien erscheint am 15. Februar. Hier könnt ihr es vorbestellen.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.