Anzeige
usa

Der Schönheitswettbewerb, für den Teenagerinnen Schlangen häuten und köpfen – die VICE-Videoreportage

Einmal im Jahr massakrieren 16 junge US-Amerikanerinnen giftige Reptilien, damit sich eine am Ende "Miss Snake Charmer" nennen darf.

von VICE Staff
10 September 2018, 8:47am

Damit 20.000 Zuschauer dabei zusehen können, wie Teenagerinnen in eine Grube voller Giftschlangen steigen, um sie zu köpfen, zu häuten und zu essen, spielt die Kleinstadt Sweetwater in Texas jedes Jahr verrückt. Jäger fahren in die Wüste, wo sie die Tiere mit Benzindämpfen aus ihren Löchern treiben. Mit ihrer Ernte von 9.000 Kilo Klapperschlangen liefern sie die giftige Grundlage für den "Rattlesnake Roundup", den größten Klapperschlangen-Zusammentrieb der Welt. Das Highlight der Veranstaltung ist ein Schönheitswettbewerb.

"Miss Snake Charmer" wird nicht die Frau, die sich am anmutigsten bewegt. Sondern, wer am elegantesten Schlangen massakriert. Die Organisatoren rechtfertigen diese bizarre Veranstaltung damit, dass die Schlangenpopulation eingedämmt werde, Kinder vor Bissen geschützt würden und die Gemeinde damit Geld verdiene. Steve Ludwin kann das nicht ertragen. Seit drei Jahrzehnten injiziert er sich Schlangengift. Auf seinem Skateboard hat er das Gefühl, er bewegt sich wie sie. Er ist deshalb nach Sweetwater gereist, um die Veranstalter mit seiner Kritik zu konfrontieren und zu fragen: Was muss passieren, damit das endlich aufhört?

Folgt VICE auf Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat.