Anzeige

Pornhub veröffentlicht Weihnachtslied—das wahre Highlight sind aber die Kommentare

Es wird eine weiße, klebrige Weihnacht werden ...

12 Dezember 2016, 10:37am

Imago

"Ob nah oder fern, nach einem verrückten Jahr gibt es Hoffnung, dass wir 2017 alle zusammen kommen werden." Mit diesen Worten und dem dazugehörigen Video wünscht Pornhub seinen Fans frohe Feiertage. Neben den Clips, aus denen Pornhub sein Geschäft gemacht hat, ist die Plattform auch für seine unterhaltsame Marketingstrategie bekannt. Deren neuester Streich: Der Weihnachtssong "Lonely Night".

Der Werbeclip an sich ist eigentlich relativ fad, aber zum Glück gibt es das Internet und seine Bewohner: Komiker, Perverse und Hater, die uns mit ihren kreativen Ergüssen in den Kommentarspalten selbst das langweiligste Pornhub-Video versüßen. Also, Werbeclip versteht sich.

Stimmt euch hier also mit den besten Kommentaren zu Pornhubs Weihnachtslied ein und merkt euch: Ihr seid nie allein, denn Gott sieht alles ...


"Ich habe gerade eine abartige Ladung auf den Fahrscheinautomat meines örtlichen Bahnhofs abgelassen. Immer her mit den Ideen PH."


"Nehmen wir an, Weihnachten ist 24 Stunden lang. Was machen wir dann mit den restlichen 23 Stunden und 55 Minuten?"


"NOFAP IST DIE ANTWORT! HÖRT MIT DEM WICHSEN AUF IHR LONER!"


"Das ist krank. Einsame Menschen brauchen keine Pornos! Sie brauchen echte Menschen, denen was an ihnen liegt. Niemand braucht irgendetwas von dem, was eure perverse Seite anbietet. ich hoffe ihr geht bankrott."

"Ja ... Menschen in Beziehungen oder die verheiratet sind masturbieren nicht oder schauen keine Pornos. Klar Alter ... Ich bin da ganz offensichtlich die Ausnahme."


"Verpisst euch und hört auf, Weihnachten zu stehlen! Bei Weihnachten geht es NIEMALS DARUM UND WIRD ES AUCH NIE. SCHÄMT EUCH PORNHUB."

"Hol dir mal einen runter Junge, deine Eier werden sauer."


"Es wird eine weiße und klebrige Weihnacht."

Alle Fotos und Header: Screenshots von YouTube unter dem Video "'Lonely Night' Christmas Ad" von Pornhub

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.