Anzeige
Popkultur

Quentin Tarantino hat eine Playlist mit den Lieblingssongs aus seinen Filmen zusammengestellt

In einem Spotify-Podcast spricht der Regisseur außerdem ausführlich über den Soundtrack zu 'Once Upon a Time… in Hollywood'.

von Colin Joyce
30 Juli 2019, 11:21am

Foto: Valerie Hache/AFP/Getty Images

Ausufernde Dialoge, abwechslungsreiche Figuren, ästhetisierte Gewalt und haufenweise Filmreferenzen: In Quentin Tarantinos Filmen ist für fast alle was dabei. Ja, selbst Fußfetischisten kommen auf ihre Kosten. Zu den beliebtesten und wiederkehrenden Eigenschaften seiner Filme gehört allerdings sein tadelloses Gespür für Musik. Egal, ob alte, verstaubte Aufnahmen oder, wie in jüngerer Zeit, hochwertige Originalkompositionen: Tarantino hat bewiesen, dass er mithilfe von Musik meisterhaft Stimmungen erzeugen kann. Mit Funk-, Jazz-, Soul- und Folk-Songs aus den Annalen der Musikgeschichte spiegelt er die Energie seiner Figuren und verstärkt sie.

Diese Woche hat Tarantino Spotifys "Film & TV Favorites"-Playlist übernommen und fast vier Stunden mit seinen Lieblingssongs aus seinen Filmen zusammengestellt. Ein paar Titel wie Nancy Sinatras Version von "Bang Bang" aus Kill Bill durften natürlich nicht fehlen, aber bei über 60 Songs hatte der Regisseur die Gelegenheit, in die Tiefe zu gehen. Selbst wenn du nicht alle Tarantino-Filme gesehen hast, die Songs funktionieren auch ohne ihren filmischen Kontext.

Gemeinsam mit seiner Musikkoordinatorin Mary Ramos hat Tarantino einige der eindringlichsten Musikmomente der letzten Jahrzehnte Filmgeschichte erschaffen – sei es Surfrock zu plötzlichen Tanzeinlagen in Pulp Fiction oder Grunge-Hits, die in True Romance im Hintergrund dröhnen. Der US-Kinostart seines neuen Films Once Upon a Time… in Hollywood am 26. Juli ist ein guter Anlass für Tarantino, seine Arbeit zu reflektieren.

Neben der Playlist kannst du dir auch den kompletten Once Upon a Time… in Hollywood-Soundtrack auf Spotify anhören. Dazu gibt es noch einen ausführlichen Podcast, in dem Tarantino erklärt, warum er welche Songs ausgewählt hat. In Deutschland musst du dich bis zum Kinostart leider noch etwas gedulden, aber der Soundtrack gibt dir einen ersten Vorgeschmack, was dich ab dem 15. August erwartet.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.