Anzeige
NSFW

Dieser Brexit-Porno lässt dich lange und hart über dich selbst nachdenken

In 'Hard BreXXXit' lässt sich Theresa May hinter zwei Rednerpulten von Donald Trump durchnehmen. Was sagt das über uns als Menschen aus?

von Joe Bish
14 Juni 2017, 9:27pm

Alle Bilder: bereitgestellt von Television X

Damals, als ich noch jung war, passte der Begriff "Mainstream" perfekt zu meinen pornografischen Vorlieben. Wenn alte Menschen darüber reden, wie einfach es die neuen Generationen mit ihren Internet-Pornos und sechs Millionen kostenlosen, immer verfügbaren Videos haben, dann meinen sie damit mein damaliges Ich.

Damals waren Pornos für mich etwas typisch Amerikanisches: Frauen ohne Schamhaar, dafür mit ein oder zwei fragwürdigen Tattoos, hohen Stimmen und mehr oder weniger schön vergrösserten Brüsten. Die Darsteller hatten Muskeln, viele hervortretende Adern und rote Gesichter, so als ob sie gleich einen Herzinfarkt bekämen. Britische Pornos sorgten bei mir hingegen eher für Ekel. Die Protagonisten und Protagonistinnen sagten ständig "Oi!" und die Dialoge wirkten noch dümmer, als sie das in Erotikfilmchen sowieso schon tun.


Auch bei VICE: Avatar Sex: Scanning Pornstars Into Virtual Reality


Amerikanische Pornos spielen in protzigen Villen mit Pools. Britische Pornos werden dagegen nach Feierabend in Büroräumen oder in heruntergekommen Hotels gedreht. Irgendwie kommen dir die Gesichter darin bekannt vor. Das Ganze ist schäbig und glanzlos.

Irgendwann legte sich in mir aber ein Schalter um. Jetzt bin ich fast Ende 20 und finde es nicht mehr so schlimm, wenn ich einem pummeligen Engländer und einer pummeligen Engländerin dabei zusehe, wie sie auf der Rückbank eines Taxis vögeln.

Rebecca More als Teaser Maynot

Aber nicht nur Pornos haben es mir angetan, sondern auch Parodien. Hard BreXXXit zieht dabei keinen Film und keine Fernsehsendung durch den Kakao, sondern auf gewisse Art und Weise das ganze Leben. Die Crème de la Crème der schmierigen britischen Porno-Star-Riege spielt die Crème de la Crème der politischen Riege dieser Welt. Da haben wir zum Beispiel Teaser Maynot von der Whorey Party, Jizza Cwoarbyn von der Laymore Party und natürlich unseren alten Freund Gladimhere Putitin.

Zusammen stellen sie sich dem harten Alltag als Regierungs- oder Parteioberhäupter. Natürlich dauert es nicht lange und alle Hüllen und Hemmungen fallen. Einmal versucht Teaser Maynot etwa, zusammen mit Tronald Dump eine Pressekonferenz zu geben, aber die beiden können sich nicht beherrschen und haben schliesslich durch ein Glory Hole im Rednerpulten Sex.

Ein Gespräch zwischen der deutschen Kanzlerin Angular Merkin und Knickerless Virgin von der schottischen PNS-Partei über den EU-Austritt von Schottland endet – Zitat Television X – folgendermassen: "eine Lehrstunde in Sachen Strap-on-Pussy-Bearbeitung inklusive langer Zungen und Fotzenerforschung im Rahmen einer internationalen Liaison des feuchten Cunnilingus".

Leider wurde der Film bereits vor den britischen Neuwahlen fertiggestellt, denn jetzt hätten die Produzenten mit Sicherheit noch einige "Hung Parliament"-Gags mit einbauen können.

Aber was sagt Hard BreXXXit nun über uns als Menschen aus? Meiner Meinung nach ist der Porno ein perfektes Beispiel für das nationale Miteinander. Eine abgehalfterte Porno-Darstellerin wird von einem abgehalfterten Porno-Darsteller durchgenommen, während die beiden als die zwei bekanntesten Politiker Grossbritanniens verkleidet sind – das ist etwas, dass jeder Mensch über 18 lustig findet. Wenn man mal die ganze Politik, die Stimmzettel, den Wahlkampf und die Schlagzeilen weglässt, dann sind wir alle doch nur ekelhafte Schweine, die mit anderen ekelhaften Schweinen schlafen und darüber noch ein paar passende Witze reissen wollen.

Eigentlich ist das ganze Leben eine Porno-Parodie. Die Ernsthaftigkeit und der Schein müssen weichen. Wer gewinnt die Oberhand, das Vergnügen oder die Pflicht? Denn selbst eine Parodie muss eine gewisse Aufgabe erfüllen und Bedürfnisse befriedigen – das Yin und Yang der Existenz, die Fleischeslust, die Heiterkeit, das Animalische und das Menschliche in allen Sachen.

Der griechische Philosoph Protagoras sagte einst, dass der Mensch das Mass aller Dinge sei. Wenn er mit "Mensch" hier "Porno-Mensch" und mit "Mass" das "Massband am Penis dieses Menschen" meinte, dann sind wir wieder bei der Porno-Parodie angekommen. Er wusste also schon damals, dass Hard BreXXXit irgendwann unsere Seele erleuchten würde.

Viele Zitate berühmter Philosophen passen zu Porno-Parodien. Laut Albert Camus braucht Integrität zum Beispiel keine Regeln. Er bezog sich damit sicherlich auf die Integrität, die vonnöten ist, um als Angela Merkel verkleidet heissen Lesben-Sex zu haben.

Ich kann Hard BreXXXit wirklich nur wärmstens empfehlen. Durch den Film lernt man viel über das menschliche Dasein mit all seinen Höhen und Tiefen. Ach ja, eine gute Wichsvorlage ist er natürlich auch.

Folge VICE auf Facebook und Instagram.