So hast du Spaß auf Sexpartys in Las Vegas

Wie du eine gute Party findest, was du anziehen und wie du dich verhalten solltest.

Cunnilingus auf der Pool-Liege, leidenschaftliche BDSM-Darbietungen und Frauen, die oben ohne Country-Karaoke singen: Auf einer Sexparty in Las Vegas gibt es einiges zu sehen und zu erleben. Ob du mitmachst, bleibt dir überlassen. Bei vielen Veranstaltungen gibt es sexfreie Räume, damit Neuankömmlinge nicht sofort ins nackte Treiben gestürzt werden oder man sich zwischendurch mal eine Verschnaufpause gönnen kann. Du kannst dich langsam herantasten oder dich Hals über Kopf ins Vergnügen stürzen.

Gäste bei Eden After Darks Artisan Hotel Pop-up Party

Die besten Sexpartys in Las Vegas sind nicht einfach nur Orgien, sondern richtig gute Party-Partys, bei denen man interessante Menschen kennenlernt. Wegen der strengen Gesetze sind viele Organisatoren wählerisch, wer kommen darf und wie die Party abläuft. Bei vielen Events müssen interessierte Gäste einen Screeningprozess durchlaufen, die Veranstaltungen werden nie offen als Sexparty bezeichnet und finden eher fernab der klassischen Clubs statt. Das Publikum ist dafür sehr international.

Auch wenn du in Las Vegas auf Partys mit offenen Armen empfangen wirst, solange du dich an die Regeln hältst, legt man in diesen Kreisen großen Wert auf Privatsphäre und Diskretion. Freundlicherweise haben zwei der besten Sexpartys mich und den Fotograf Jamie Lee Taete in ihr Reich gelassen – mit Einwilligung der Gäste natürlich.

Eine Frau im "Princess Room" im Whispers

Auch wenn du vielleicht schon etwas Erfahrung mit Sex- und Swingerpartys hast und weißt, wie man sich dort zu benehmen hat: In Las Vegas läuft einiges anders. Aber schau selbst.

Einige Namen haben wir aus Gründen der Privatsphäre geändert oder gekürzt. Besonderer Dank geht an Whispers Las Vegas, Eden After Dark und das Artisan Hotel.


Auch von VICE: Die geheimen Hotel-Sexpartys der Superreichen


So findest du die passende Sexparty in Las Vegas

In Las Vegas gibt es am Strip, der Vergnügungsmeile der Stadt, ein paar berühmte Megaclubs mit Sexfokus wie zum Beispiel The Green Door. Anfangs dachte ich noch, dass diese Mainstreampartys auf eine trashige Art witzig sein könnten. Die Einheimischen waren sich allerdings einig, dass es in diesen Läden gleichermaßen geschmacklos und aggressiv zugehe. Teil des Problems ist anscheinend, dass The Green Door auch Single-Heteromänner reinlässt, was dazu führt, dass das Geschlechterverhältnis im Club häufig unausgeglichen ist, was nicht gerade förderlich für die Stimmung ist. Am besten hältst du dich von den Läden am Strip fern.

Das gilt umso mehr, wenn du etwas jünger oder queer bist oder generell Wert auf eine entspannte und respektvolle Atmosphäre legst. Zwei Partys haben mir besonders gut gefallen: Whispers Las Vegas und Eden After Dark.

Whispers Las Vegas befindet sich etwa acht Minuten Fahrt vom Strip entfernt in einem großen Privatanwesen. Die Partys werden mithilfe freiwilliger Helferinnen veranstaltet und funktionieren auf Spendenbasis. Es gibt viele spannende Bereiche: zwei Pools – einer indoor (wild, nackt und schwül), einer draußen (etwas braver) – ein violettes Zimmer, in dem nur Musik von Prince läuft, und eine umgebaute Gartenhütte mit BDSM-Thema, der sogenannte Princess Room, und viele mehr.

Das "PurpleRain"-Zimmer im Whispers

Außerdem gibt es hier ein üppiges Büffet, auf das man auch entsprechend stolz ist. Ich bekam direkt nach meiner Ankunft ein kleines Brie-Sandwich auf einem Pappteller gereicht.

Von den rund 200 Gästen, die während unseres Aufenthalts da waren, waren die wenigsten jünger als 35. Der Altersdurchschnitt würde aber merklich sinken, wenn Festivals wie Electric Daisy Carnival in Vegas stattfinden, sagte man uns. Viele Gäste schienen sich bereits zu kennen und zu schätzen, aber sie gaben sich auch große Mühe, dass alle Neulinge auf der Party eine so gute Zeit wie sie selbst haben.

Ein Pärchen am Outdoor-Pool im Whispers

Eden After Dark ist eine geschlossene LGBTQ-Veranstaltung, die an wechselnden Orten stattfindet. Die Menschen, die ich hier um die Mittagszeit zwischen 11 und 15 Uhr kennenlernte, waren nicht ganz so miteinander vertraut wie bei Whispers. Generell war die Mischung hier etwas heterogener und mehrere Gäste verschiedenen Geschlechts und sexueller Ausrichtung waren ohne Begleitung da. Christian, der Organisator, sagte mir, dass man vor allem bisexuelle Menschen wie ihn selbst anziehen wolle.

Gäste von Eden After Dark an der Bar im Artisan Hotel

Um eine Eden-After-Dark-Veranstaltung besuchen zu können, musst du dich auf der Website als "Keyholder" bewerben, also Mitglied werden. Die Spenden, die die Gäste für die verschiedenen Events zahlen, werden vor der Party eingesammelt. In der Regel sind das zwischen 40 und 80 Dollar.

Aber egal, wo es dich am Ende hinzieht, sind hier ein paar allgemeine Tipps, wie du die passende Veranstaltung für dich finden kannst: 

Anzeige

Welche Partys zu deinen Reiseplänen und deinen Vorlieben passen, findest du – Überraschung! – im Internet heraus. Auf der Website Kasidie findest du zum Beispiel alle anstehenden Sex- und Swingerpartys in Las Vegas und Umgebung. Wie in anderen Teilen der Welt kannst du natürlich auch in Las Vegas FetLife verwenden, um dir einen Überblick zu verschaffen – insbesondere wenn du auf der Suche nach etwas Speziellerem bist. Übrigens: "Adult Partys" in Las Vegas sind eigentlich immer Heteroveranstaltungen, solange nicht explizit etwas anderes angegeben ist.

Entscheide, ob du solo oder mit Begleitung kommen möchtest. Einige Partys wie Whispers lassen keine Cis-Männer ohne weibliche Begleitung rein, solange sie nicht von einem anderen Pärchen oder einer Frau "gesponsert" werden. Andere Veranstaltungen sind ausnahmslos nur für Paare. Eden After Dark lässt dich auch allein rein, unabhängig von deinem Geschlecht, solange du den Screeningprozess erfolgreich durchlaufen hast. Dazu gleich mehr.

Ich würde generell empfehlen, solche Veranstaltungen mit einer Begleitung zu besuchen. JT und Gorgeous, zwei Freundinnen, die ich bei Eden kennengelernt habe, erzählten mir, dass sie nicht nur gemeinsam auf diese Partys gehen, um miteinander Spaß zu haben, sondern auch um aufeinander aufzupassen. "Ich stelle sicher, dass sie nicht mit Leuten Zeit verbringt, die ihr in meinen Augen nicht guttun", sagte Gorgeous. 

Anzeige

Wenn du es lieber etwas entspannter und nüchterner hast, solltest du zu Partys gehen, die tagsüber stattfinden. Francis, den ich bei Whispers kennengelernt habe, sagte mir: "Normalerweise gehe ich tagsüber zu Poolpartys. Nachts sind die Menschen etwas aggressiver. Die haben dann schon länger getrunken und sind schon länger auf was auch immer." Nachmittägliche Poolpartys gibt es im Sommer in Vegas fast jedes Wochenende.

Dani im Whispers

Manche Veranstalter verlangen von dir vor der Party Fotos von deinem Ausweis, deinem Gesicht und eine Ganzkörperaufnahme (angezogen). Dann entscheiden sie, ob du überhaupt auf die Party kommen darfst. Wir sehen das auch kritisch, aber so läuft das bei einigen Partys halt. Häufig musst du außerdem Verschwiegenheitserklärungen unterschreiben, ein Konsens-Training absolvieren, den Sicherheitsregeln zustimmen sowie versichern, dass du kein Drogenfahnder, Creep oder anderweitig problematische Person bist. Wie du siehst, ist das eine ganze Menge und man sollte es am besten ein paar Tage vor der anvisierten Party in Angriff nehmen.

Versuch bei deinen Recherchen einen Eindruck davon zu kriegen, ob die Veranstaltung wirklich offen und inklusiv ist oder ob sie diskriminierende Einstellungen gegenüber Sexualität, Geschlecht, Körpertypen, Behinderungen oder Herkunft und Ethnie toleriert, wenn nicht sogar fördert. Da sich Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft für Swingen und Sexpartys interessieren, kann es passieren, dass du in diesem vermeintlich offenen Umfeld auf rassistische, sexistische, LGBTQ-feindliche Menschen oder andere Arschlöcher triffst.

Anzeige

Diese weniger angenehmen Orte kannst du zum Glück in vielen Fällen schon bei Google erkennen, da Hardcore-Swinger ziemlich offen ihre Meinung über die Körper anderer Menschen in den Bewertungen kundtun. Zum Glück zeigen gute Gastgeberinnen ebenso offen und direkt, was sie gut finden und was nicht. Auf den Websites der Veranstaltungen bekommst du in der Regel schnell einen Überblick, was auf den Partys erwünscht ist. Falls du dennoch Fragen hast, schreib den Organisatoren eine E-Mail.

Was du auf einer Sexparty anziehen solltest

Putz dich raus. Wie bei jeder anderen Veranstaltung demonstrierst du mit einem starken Outfit Respekt für die Party – und es erhöht die Chancen, dass sich Menschen für dich interessieren. Dabei muss dein Outfit noch nicht mal offensichtlich auf Sex oder Fetisch ausgelegt sein. Natürlich ist eine Sexparty die perfekte Gelegenheit, sich von Kopf bis Fuß im Sex-Shop-Look zu kleiden, aber ein Outfit in die Richtung "erstes Date mit jemandem, den du richtig heiß findest" geht auch voll klar.

Mit einem Anzug machst du nie was verkehrt – ganz egal, welches Geschlecht du hast. Nur bitte keine Shorts und keine Flipflops.

Ein Assistenzhund und ein anderer Gast bei Eden After Dark

So bist du ein guter Gast bei Vegas-Sexpartys

Eine wichtige Regel auf "Las Vegas Sexpartys" ist, sie niemals so zu nennen. Man spricht stattdessen vom "Lifestyle ". Unter diesen weit gefassten Euphemismus fällt so ziemlich alles von Partnertausch, über Orgien, bis zu anderen Formen halböffentlicher Lustbekundungen.

In Vegas droht allen Veranstaltungen und Clubs eine Schließung, wenn sie von den Behörden als Sexclub eingestuft werden.

Verschiedene Looks im Whispers

Kenn deine Grenzen und kommuniziere sie während der Party immer wieder. Du magst es nicht wenn man deinen Hals ableckt? Sag es. Du hast einen besonders sensiblen Würgreflex und möchtest das mitteilen, bevor du jemand Fremden einen bläst? Zum Glück sind die Menschen in Vegas bekannt dafür, gesprächig zu sein. Selbst und ganz besonders in einer Umgebung, in der prinzipiell alles möglich ist, ist es wichtig, seine Grenzen abzustecken – es wird geradezu von einem erwartet. Das gilt vor allem für Paare. Ihr solltet vor der Party klar absprechen, was ihr machen wollt und was nicht – und euch dann daran halten.

Auf Sexpartys in Vegas kommst du besser pünktlich. Bei Eden zum Beispiel beginnt der Einlass um 20 Uhr. Ab 21 Uhr bleibt die Tür zu. "Wenn du um 21:01 kommst", sagt Eden-Organisator Christian, "kommst du nicht rein. Punkt." Warum so streng? "Wenn Person XYZ ankommt, aber sonst niemand da ist, weil alle später kommen, geht die Person wieder. Wenn alle zur gleichen Zeit kommen, hat man sofort eine Party." Außerdem sorge man mit dem Einlassstopp für ein gewisses Maß an Sicherheit und Vertrautheit, weil nicht ständig Leute kommen und gehen.

Anzeige

Aber auch bei den Partys, die kein strenges Einlass-Zeitfenster haben, lohnt es sich, früh da zu sein. Bei Whispers zum Beispiel verbringen die Gäste erstmal Zeit damit, sich in den sexfreien Räumen zu unterhalten. Gegen Mitternacht ist ein erheblicher Teil bereits in die Sexzimmer weitergezogen. Wenn du die Menschen etwas kennenlernen möchtest, bevor die Unterwäsche fällt, solltest du also etwas früher kommen.

Die Hausregeln im Whispers

Was du zu Sexpartys in Las Vegas mitbringen solltest

Wenn dir Sextoys oder Fetischgegenstände wichtig sind, solltest du sie mitbringen. Es gibt zwar manchmal nette Gäste, die ihre Ausrüstung mit dir teilen, aber darauf kannst du dich nicht verlassen.

Wenn du gerne Sex hast, der in irgendeiner Form Schwänze einbezieht, solltest du Kondome mitbringen. Zwar stellt jede ernstzunehmende Party sie (und Gleitgel) in rauen Mengen bereit, aber willst du wirklich im Fall der Fälle deine Aktivitäten unterbrechen müssen, um dir aus dem Eingangsbereich oder von einem freiwilligen Helfer Kondome zu besorgen?

Bring deinen Ausweis mit – und mach keinen Aufstand, wenn du ihn vorzeigen sollst. Alle müssen das.

Informier dich, ob Alkohol bei der Veranstaltung erlaubt ist. Partys, die in Privathäusern oder Hotelzimmern stattfinden, verkaufen nie welchen (oder irgendwas anderes), weil sie dann geschlossen werden könnten. Auf einigen Veranstaltungen ist er generell nicht gern gesehen, damit die Einvernehmlichkeit zwischen den Gästen nicht torpediert wird. Andere Partys lassen dich deine eigenen Getränke mitbringen und stellen sogar Mixer bereit. Gras ist in Vegas legal, aber nicht alle Veranstalter mögen zugedröhnte Gäste. Ganz ehrlich: Wenn das hier eh alles neu für dich ist, bleibst du am besten nüchtern.

Auf einem Bett bei Eden After Dark

Wie du auf einer Sexparty Sex hast

Las Vegas hat den Ruf, eine Stadt ohne Regeln zu sein. Das führt leider dazu, dass sich manche Leute auf Sexpartys danebenbenehmen. Aber viele Veranstaltungen haben aufmerksame Helfer, die auf einen respektvollen Umgang miteinander achten. Egal, zu welcher Party oder in welchen Club du auch gehst: Sag immer allen, was du machen möchtest und was nicht – und bitte andere, dir das ebenfalls zu sagen. Wenn dir irgendwas unangenehm oder komisch vorkommt, sag es den Gastgebern oder Mitarbeitern. Zögere niemals, um Hilfe zu bitten, wenn du sie benötigst.

Mach dich direkt bei deiner Ankunft mit der Umgebung vertraut. Bei manchen Partys hast du die Gelegenheit, dir von den Helfern eine Führung durch die verschiedenen Räumlichkeiten geben zu lassen – bei einigen ist die Tour sogar für alle Gäste vorgeschrieben.

Francis im Whispers

Jetzt, da du dich mit dem Laden vertraut gemacht hast, solltest du die anderen Gäste kennenlernen. Wie man Menschen anspricht, solltest du eigentlich wissen. Wie landest du denn sonst mit jemandem im Bett? Indem du flirtest, aufmerksam bist und respektvoll. Auf Sexpartys ist das nicht anders.

Wenn ihr als Paar Menschen ansprechen wollt, gibt es ein paar einfache Regeln, die den ganzen Prozess für alle Beteiligten angenehmer machen. Bei Hetero-Cis-Pärchen ist es am besten, wenn die Frau den ersten Kontakt herstellt und die Interaktion leitet. Fallt ihr nicht in die Kategorien Cis und/oder Hetero, sollte entweder die jüngere Person oder die, die noch nicht solange in der Szene unterwegs ist, die Führung übernehmen.

Ein Augenblick bei Eden After Dark

Falls du oder ihr nur an einer Person des Pärchens interessiert seid, macht das von Anfang an klar. Manchmal ist vielleicht nicht direkt klar, in welchem Verhältnis andere Gäste zu ihrer Begleitung stehen: einfach nachfragen.

Wenn ihr beim Sex gerne Zuschauer habt, könnt ihr das signalisieren, indem ihr die Tür offenlasst. Wenn du an einem Zimmer mit offener Tür vorbeikommst, in dem andere gerade zugange sind, kannst du in der Regel eintreten – wenn du ein Mann und allein sein solltest, warte aber besser auf ein eindeutiges Zeichen, dass du im Zimmer erwünscht bist. Wenn die Tür nur einen Spalt weit offen steht, heißt das, dass andere nichts dagegen haben, dass man sie hört, aber nicht, dass man reinkommen soll.

Sprich nicht einfach Menschen an, die gerade miteinander ficken oder anderweitig miteinander beschäftigt sind, es sei denn, ihr habt das vorher abgemacht oder du wirst von ihnen in eine ausgewachsene Orgie reingezogen – selbst dann solltest du fragen, ob du mitmachen kannst. Andersherum musst du dich an nichts beteiligen, nur weil andere Menschen mitmachen.

Anzeige

Wenn du mit deinem Partner oder Partnerin da bist, lasst eure Eifersucht daheim. Falls doch welche aufkommen sollte, sprecht euch ab, ob ihr etwas anders machen oder die Party verlassen wollt.

Francis im Whispers

Sei nicht verletzt oder beleidigt, wenn du einen Korb bekommst oder dir jemand sagt, dass er oder sie nicht weitermachen will. In einem so flirtfreudigen und direkten Umfeld kann das schon mal passieren. Und das sollte es auch. Nur, wenn man sich frei fühlt, jederzeit Nein sagen zu können, fühlt man sich wirklich sicher. Robin, eine freiwillige Helferin bei Whispers, sagt, dass gerade Neulinge manchmal Angst hätten, die Gefühle anderer zu verletzen. Aber natürlich solle niemand Dinge tun, die er oder sie nicht möchte. "Die oberste Regel des Lifestyle lautet: 'kein Drama'", sagt sie. "Wir helfen Menschen, damit umzugehen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Menschen abzuweisen, ohne ihre Gefühle zu verletzen."

Achte auf Hygiene und Sauberkeit. Im Whispers wechselt zum Beispiel jeder nach Benutzung das Bettzeug oder die Abdeckung von Oberflächen. Dafür stehen auch zahlreiche Wäschekörbe bereit.

Und zu guter Letzt: Sei selbstbewusst. JT und Gorgeous, die beiden Freundinnen, die ich bei Eden After Dark kennengelernt habe, waren wie wandelnde Vorbilder für das, was dir Sexpartys alles geben können. "Vergiss nicht, du bist die Trophäe. Sex ist magisch und Sex ist, was du draus machst. Er kann dich heilen oder dich zerstören. Sei vorsichtig, wen du zu dir reinlässt und bei wem du eintrittst", sagte Gorgeous. Wie viele Menschen, die ich bei den Lifestyle-Partys kennengelernt habe, zeigte sie mir, was das Beste an Sexpartys sein kann – in Las Vegas, aber auch woanders: Vielleicht bist du auf eine wilde Orgie aus – und möglicherweise erlebst du auch eine! Aber wenn es richtig gut läuft, lernst du in diesem sinnlichen Strudel etwas Neues über dich.

Ein Pärchen am Pool im Whispers

Folge VICE auf Facebook, TikTok, Instagram, YouTube und Snapchat.

Dieser Artikel ist Teil des VICE Guide to Las Vegas mit weiteren ausführlichen Guides zur legendären Party- und Glücksspielmetropole – allerdings auf Englisch.

Tagged:

Sex, LAS VEGAS, Swinger, Swingen, vgwrp-fbc119487dec49b2a6c00276dfbbc499

Lies
mehr davon
25 Dinge, die du über Sex wissen solltest, bevor du 25 bist
So hat man tollen Sex als Autistin
Wir haben eine sprachgesteuerte Blowjobmaschine getestet
10 Fragen an ein OnlyFans-Model, die du dich niemals trauen würdest zu stellen
Ein Guide für deinen ersten Besuch in Las Vegas
Fotos: Ein Blick hinter die Kulissen britischer Stripclubs
Der ultimative Anfänger-Guide für Grindr
Meine Vagina macht Penetration beim Sex fast unmöglich