FYI.

This story is over 5 years old.

Kunst

2000 Lichter erleuchten Hongkong in Jim Campbells neuer Installation

Jim Cambell bringt die Besucher des Edinburgh Place dazu, durch ein Meer aus Glühbirnen zu wandern.
28 Oktober 2014, 3:30pm

Fotos: designboom

Lichtkünstler Jim Campbell nutzt die strahlende Stadtlandschaft Hongkongs als Kulisse für seine Installation Scattered Light, im Rahmen derer er den Edinburgh Place mit über 2000 hängenden LED-Glühbirnen erleuchtet. Die Glühbirnen wirken, als wären sie wahllos verstreut worden. Die Besucher werden dazu ermuntert, sich ihren Weg durch das Feld hängender Lichter zu bahnen.

„Licht ist etwas auf einer Meta-Ebene. Die Arbeit mit Licht hat etwas Magisches, die Menschen reagieren darauf geradezu nachdenklich”, erklärte Campbell in unserer kurzen Dokumentation über seine Retrospektive von Anfang des Jahres. In vorherigen Arbeiten projizierte er Bilder auf Harz, um „topografische” 3D-Skulpturen zu erschaffen.

Scattered Light wird vom Hong Kong Arts Development Council organisiert und läuft parallel zu Eternal Recurrence, einem anderen Projekt von Campbell, in dem Schatten auf das höchste Gebäude Hongkongs geworfen werden und den Eindruck erwecken, als ob sie am Gebäude hochschwimmen.

>> Besucht Campbells Seite und findet mehr über seine Arbeiten heraus