FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Noisey präsentiert das CTM-Festival for Adventurous Music and Arts

Das CTM, eines unserer Lieblingsfestivals, hat gerade die ersten bestätigten Künstler für 2014 durchgesagt und damit bestätigt—es ist zurecht eines unserer Lieblingsfestivals.
05 Dezember 2013, 4:00pm

Wir respektieren ... ach, was soll die abgekühlte Zurückhaltung ... wir lieben das CTM Festival dafür, dass es im Prinzip alles anders macht als all die anderen Festivals da draußen. Während du normalerweise glaubst, auf ein Festival gehen zu müssen, weil dort all die Acts spielen, deren Sehenswürdigkeit dir in den letzten Monat von allen Seiten eingebläut wurde, wird beim CTM immer ein Line-Up zusammen gebucht, das die billige Befriedigung deiner Erwartungen völlig außer Acht lässt und dir dafür unendlich viele Horizonterweiterungen ins Bewusstsein zaubert.

Die inhaltliche Klammer der kommenden 15. Ausgabe des Festivals lautet Dis Continuity und verweist auf die Wechselwirkungen, die die Pionier-Versuche der Klangforschung mit den state-of-the-art-Nerdismen von Avantgarde, Soundexperiment und übergreifender Musikrezeption reagieren lassen. Kurz: Keine Gegenwart ohne Geschichte und so liest sich auch das bisherige Artistroster als Handschlag der Generationen.

Ein gewichtiger Fokus liegt in diesem Jahr auf der einflussreichen Arbeit des Labels Editions Mego. An mehreren Abenden stellen Roster-Delegierte wie KTL, Russell Hasswell, Main oder COH die Bühnen des HAU und des Berghain mit ihren Kästen und Maschinen zu.

Weitere Line-Up-Juwele sind: Julia Kent, Mika Vainio & Charlemagne Palestine, Alexander Robotnik, Lichens, Helena Hauff oder Actress. Das CTM-Festival findet vom 24. Januar bis zum 02. Februar in verschiedenen Venues in Berlin statt. Das vorläufige Line-up, weitere Hintergründe zum Konzept und natürlich den Ticketvorverkauf findet ihr hier.

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.


MEHR VON NOISEY

Sorry, Jungs. Die Ladys haben dieses Jahr im Punk gewonnen.

Das sind die Frauen, die es im Jahr 2013 allen gezeigt haben.

Bangladeschs Underground-Techno ist anders als ihr denkt

Wie man in einem Land ohne Clubs und Nachtleben elektronische Musik macht. Mehr

Die fünf besten Elektro-Tracks nach Helena Hauff

Die Hamburger Produzentin und Djane sagt uns als echte Musikkennerin und -Liebhaberin, welche fünf Elektro-Tracks die besten aller Zeiten sind.