europe-v-facebook.org will für Datenschutz und Privatsphäre kämpfen
Foto mkhmarketing via photopin cc

FYI.

This story is over 5 years old.

Wie Wir Wollen

europe-v-facebook.org will für Datenschutz und Privatsphäre kämpfen

Der Verein europe-v-facebook.org kämpft für mehr Datenschutz und hat mit einer Klage gegen Facebook weltweit für Aufsehen gesorgt.
15.12.14

​Das 2004 gegründete Social Network Facebook wurde lange Zeit als nette Spielerei belächelt. Zehn Jahre später wird das Unternehmen in einem Atemzug mit Amazon oder Google genannt, wenn es um die Dominanz im Netz und die schiere Masse an Nutzern geht. Facebook wurde im Juni 2014 von monatlich 1,32 Milliarden Menschen aktiv genutzt. Hinzu kommt, dass der für sich genommen marktbeherrschende Messaging-Dienst WhatsApp (mit mindestens 600 Millionen aktiven Nutzern) seit Kurzem ebenfalls zum Unternehmen rund um Mark Zuckerberg gehört, genau wie der Foto-Sharing-Dienst Instagram mit abermals über 300 Millionen aktiven Nutzern. Dass sich Facebook seinen Status als Kommunikations-Monopol nicht streitig machen lassen will, wird somit allein durch die Tatsache klar, dass für das Unternehmen potentiell gefährliche, da aufstrebende, Mitbewerber kurzerhand geschluckt werden.

Anzeige

Doch wie verdient Facebook eigentlich mit einem Dienst Geld, den du völlig kostenlos nutzen kannst? Ganz einfach: Mit deinen Daten. Ähnlich wie Google, ist Facebook darauf spezialisiert, möglichst viele Informationen über dich zu sammeln und die einzelnen Info-Häppchen zu einem Gesamtprofil zusammenzufügen. Dieses Know-how ist für Werbetreibende Gold wert, da sich Anzeigen so bis ins kleinste Detail auf potentielle Interessenten zuschneidern lassen – und spätestens seit dem Börsengang des Unternehmens steht fest, dass das daraus resultierende Aktienergebnis deutlich mehr zählt als die Wünsche kritischer User. Doch die Problematik wurzelt noch deutlich tiefer als bloß in der Missachtung von Nutzervorlieben, denn auch geltendes EU-Recht wird von einem US-Unternehmen wie Facebook eher belächelt als wirklich ernst genommen.

​Lies diese und weitere visionäre Geschichten auf www.wie-wir-wollen.at.