FYI.

This story is over 5 years old.

Interviews

Ein Interview mit dem Schwarzfahrer

Zu einer Weltstadt gehören Sprüher, Junkies, besetzte Häuser, eine U-Bahn und natürlich auch Schwarzfahrer. Wir haben uns mit DEM Schwarzfahrer unterhalten.
24.3.14
Foto von Lukas Gansterer

Foto von Lukas Gansterer

Um als eine richtige Metropole durchzugehen, müssen nicht nur scheißviele Menschen auf engsten Raum zusammenwohnen und absurd überteuerte Mietpreise dafür zahlen, die—obwohl das kaum vorstellbar ist—jedes Jahr noch weiter steigen. Das reicht maximal für die Wikipedia-Definition. Wer in einer Weltstadt lebt, weiß jedoch, es sind die kleinen Dinge, die das Kuhdorf vom Schmelztiegel der Kulturen unterscheiden. Weil wir nicht Buzzfeed sind, folgen hier nicht die „17 Dinge, die dir zeigen, dass du in einer richtigen Stadt lebst“, denn in Wahrheit muss das jeder für sich selbst definieren.

Anzeige

Aber ein paar universelle Merkmale gibt es schon: Skater, Junkies, verrückte alte Menschen, die Tauben/Ratten füttern, Hundescheiße, verrückte junge Menschen, die Jibberish reden, indische Kolporteure, Bettler, Sandler, Fußballkäfige, besetzte Häuser, 37-jährige Männer in viel zu knappen Jeans-Shorts, die inlineskaten, jemand, der dir einen Amnesty International-Vertrag andrehen will, Rosenverkäufer, einen Ort, von dem jeder (auch die Polizei) weiß, dass man dort überteuertes und beschissenes Weed kaufen kann, Tags (darüber hatten wir erst unlängst eine gröbere Diskussion), Punks mit Hunden, kleine türkische Geschäfte, die 24/7 offen haben, aber keinen Alkohol verkaufen und natürlich ein leiwander Bürgermeister.

Aber das allerwichtigste ist ein U-Bahn-Netz (vor allem für Führerscheinlose wie mich). Und zu jedem öffentlichen Verkehrsmittel gehören unweigerlich auch Menschen, die versuchen, das System auszutricksen. Einer, der das zu seiner Lebenseinstellung gemacht hat, hört auf den Namen—Überraschung—Schwarzfahrer. Weil er gerade ein Video veröffentlicht hat, auf dem er den Wiener U-Bahn-Weltrekord in Sachen Schwarzfahren aufgestellt hat, haben wir ihm ein paar Fragen gestellt, die er recht einsilbig beantwortet hat. Wir vermuten, er war so kurz angebunden, weil er gerade mit einer netten jungen Dame Essen gehen wollte oder mit den letzten Vorbereitungen für den Launch seiner Modelinie in der SneakerGallery im 6th Floor beschäftigt war. Außerdem kannst du auch The Schwarzfahrer Merch auf seiner Website theschwarzfahrer.com kaufen.

The Schwarzfahrer worldrecord. from The Schwarzfahrer on Vimeo.

VICE: Seit wann fährst du schwarz?
Schwarzfahrer: Seitdem ich vor 20 Jahren vergessen hab, meinen Schülerfreifahrtsausweis zu zahlen und drauf gekommen bin, dass ich damit recht gut fahre.

Anzeige

Wie oft bist du schon erwischt worden?
Verflixte 7 Mal. Wenn’s gar nicht anders geht, muss man zahlen. Is aber kein Problem, schließlich komm ich ja locker auf meinen Schnitt.

Meine Freundin wird ständig erwischt und ich soll dich von ihr fragen, was der beste Trick ist, wenn der Schwarzkappler vor dir steht?
Ist situations- und kapplerabhängig … Prinzipiell aber gilt: Dreistigkeit setzt sich durch!

Foto von Norezz from nowhere

Welche Fähigkeiten braucht man um ein guter Schwarzfahrer zu werden?
Keine.

Gibt’s eine tiefere Botschaft oder hast du einfach kein Geld für den Fahrschein?
Ja und ja.

Was gehört zum Schwarzfahrer-Lifestyle?
Auf jeden Fall Schwarzfahren.

Lest auf Seite 2 ob Essen in den Öffis Oarsch ist und was The Schwarzfahrer mit dem ersparten Geld macht.

Foto von Lukas Gansterer

Findest du Online-Plattformen wie Schwarzkappler-Info praktisch oder ist das wie cheaten?
Kann schon praktisch sein … Vor allem dann, wenn Schwerpunktaktionen durchgeführt und komplette Stationen mit „weder Freund noch Helfer“ hermetisch abgeriegelt werden. Hat aber natürlich schon ein bissi was von cheaten … Vergleichbar mit „Vinyl oder Serato“.

Kannst du mit der Bezeichnung „Egoisten auf Basis einer falsch verstandenen Gratiskultur“ was anfangen?
Nein. Ich lese kaum Zeitungen oder Zeitschriften. Die meisten Medien lügen meistens. Ich schau mir lieber die Bilder aus dem Zug an … Bilder lügen nicht.

Anzeige

Hast du eine Lieblings U-Bahn?
Ja. Die U4.

Foto von BW

Was kommt nach dem Wiener Weltrekord? Eine Schwarzfahrer-Weltreise?
Ja. Nein. Vielleicht?!

Wie schnell kannst du rennen?
Schnell genug.

Hast du ein großes Vorbild?
Ja.

Foto von Norezz from nowhere

Was kaufst du dir vom ersparten Geld?
Ich lade hübsche junge Damen zum Essen ein damit.

Bist du alleine oder gibt’s eine ganze Schwarzfahrer-Armee?
Ich bin eine One-Man-Army, unterstützt von meinen Jungs.

Was machst du in deiner Freizeit, wenn du nicht mit Schwarzfahren beschäftigt bist?
Interviews geben oder Essen gehen.

Foto von Lukas Gansterer

Essen in den Öffis—leiwand oder oarsch?
Oasch! Lieber mit einer netten jungen Dame in einem guten Restaurant.

Was ist das lustigste, das dir beim Schwarzfahren untergekommen ist?
Kann ich wegen einem laufenden Verfahren leider nichts dazu sagen.

Zum Abschluss, hast du noch einen Rat oder eine Botschaft an deine Fans?
Lasst’s euch nicht erwischen!

Foto von Lukas Gansterer