Restaurants

Zu Besuch in einem der ältesten Restaurants der Welt

50 Spanferkel werden hier jeden Tag im Ofen geschmort. Doch das gute Essen ist nicht der einzige Grund, weshalb das Restaurant seit fast 300 Jahren besteht.

Das Sobrino de Botín in Madrid ist laut Guinness-Buch der Rekorde das älteste Restaurant der Welt – es besteht ohne Unterbrechung seit 1725. Der derzeitige Besitzer Antonio González erzählt mir, dass seine Großeltern auch während des Spanischen Bürgerkrieges weiterarbeiteten, obwohl das offensichtlich mit Gefahren verbunden war, "damals war alles gefährlich."

Das erste Mal las ich über das Sobrino de Botín in einem Guinness-Buch, das meine Großeltern bei sich zu Hause hatten. Ich versuchte, mir das Eröffnungsjahr einzuprägen, genauso wie die Größe des größten Mannes der Welt oder den Weltrekord für die meisten Wäscheklammern im Gesicht. Über die Jahre vergaß ich das jedoch alles wieder. Erst als ich nach Madrid gezogen bin, fiel mir der berühmte Laden wieder ein und aus Neugier begann ich, mehr darüber zu lesen. Doch ich fand es noch spannender, die Menschen hinter dem Laden persönlich kennenzulernen, damit sie mir mehr über diesen sagenumwobenen Ort erzählten.

… weiterlesen auf Munchies.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.