Anzeige
Sehr wichtige Internetvideos

Plagiatsfall: Eminems "Lose Youself" wurde in einem Gericht vorgespielt und alle lauschten andächtig

Und dann muss der Co-Writer auch noch bierernst das berühmte Riff auf einer Gitarre vorspielen.

von Issy Beech
04 Mai 2017, 8:37am

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "New Zealand Court Plays Eminem's 'Lose Yourself'" von Asteroid/Earth 2016

Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Eminem verklagt gerade die amtierende Regierungspartei von Neuseeland. Der Rapper und sein Co-Writer bezeichnen die Musik des Wahlwerbespots der National Party von 2014 einen "offensichtlichen Rip-Off" der legendären Ode an das Spaghettigericht von Eminems Mutter. Und nichts daran sollte uns in irgendeiner Weise wundern. Schließlich befinden wir uns global gesehen gerade in einer post-rationalen Ära. Alles ist möglich und nichts zu absurd. Noch nicht einmal Aufnahmen des Co-Writers von "Lose Yourself", der vor Gericht konzentriert und bierernst das Riff des Songs auf einer Akustikgitarre zum Besten gibt.

Aber vergessen wir doch für eine Minute das "Was!?" und "Warum!?!". Vergessen wir jeglichen Kontext. Vergessen wir Beweisführung und Urheberrecht. Lasst uns uns einfach in diesem Moment verlieren: Lehnt euch zurück, schaltet den Denkapparat aus und genießt die bizarre Schönheit eines neuseeländischen Gerichts – Richterin, Anwälte, Zeugen –, die allesamt still und voll konzentrierter Ernsthaftigkeit Eminems "Lose Yourself" lauschen.

Dieses Video ist ein Meisterwerk und gehört in ein verdammtes Museum.

Folge Noisey auf Facebook, Twitter und Instagram.

Tagged:
Music
Noisey
Eminem
National Party
museum
Plagiat
Neuseeland
Kunst
Rechtsstreit
Loose Yourself