Genug ist genug: Clowns überfallen Pizzeria in Potsdam

Basta.

|
21 Oktober 2016, 12:00pm

2016 könnte als das Jahr in die Annalen der Geschichte eingehen, in dem uns das Böse in Form von gruseligen Clowns heimsuchte, die irgendwann einen Schritt zu weit gingen, sodass sich ein Bündnis des Guten bildete, um dieser Tyrannei endlichEinhalt zu gebieten.

Die meisten sind sich einig, dass der plötzliche Anstieg von mysteriösen Clown-Fällen mindestens rätselhaft ist und auf jeden Fallbeunruhigend. Die New York Times spricht sogar vom Jahr der großen Clown-Panik. Aber bisher gab es noch keinen Vorfall, der dem eine Ende gesetzt hätte.

Bis jetzt.

Während wir unsere Liebsten fest umarmen, bleibt uns nur noch ein Gedanke: Müssen diese Clowns uns eigentlich alles versauen?

ARTIKEL: McDonald's zieht Konsequenzen aus der Clown-Hysterie

Haltet euch kurz fest, denn am Sonntag wurde ein markerschütterndes Verbrechen gegen die Menschheit begangen: Drei Männer, zwei davon mit Clownsmasken, haben das Unvorstellbare getan und eine unschuldige Pizzeria ausgeraubt.

Die schreckliche Tat ereignete sich bei einem Pizzalieferdienst in Potsdam: Wie die Polizei berichtet, haben die Täter die Mitarbeiter mit „schusswaffenähnlichen Gegenständen" bedroht, ein Angestellter wurde mit einem Taser angegriffen, einer der Täter bediente sich dann an den Tageseinnahmen in der Kasse. Die Clowns konnten nicht mehr gefasst werden.

Das ist jedoch nicht der erste Clown-Fall in Deutschland: In Wesel bedrohte ein Clown zwei junge Männermit einer Pistole, bei Leverkusen treibt ein Gruselclown im Wald sein Unwesen und in Mecklenburg-Vorpommern erschreckte ein Mann im Ganzkörper-Clownskostüm eine Frau an einer Bushaltestelle in Greifswald und in Rostock schlug ein Horror-Clown einen 19-Jährigen mit einem Baseballschläger nieder. Und auch im restlichen Europa greift die Clown-Panik um sich: In Schweden wurde ein Teenager von einem Mann mit einer Clownsmaske mit einem Messer attackiert und drei Clowns griffen einen weiteren Mann an.

Das Ganze ging jetzt schon so weit, dass Ronald McDonald abtauchen musste. Der Fast-Food-Riese hatte letzte Woche verkündet, dass das Maskottchen kurzzeitig aussetzen müsste aufgrund „des aktuellen Klimas bezüglich der Clown-Sichtungen".

Erst Ronald McDonald, jetzt auch noch Pizza! Ist denn nichts mehr heilig? Werden diese niederträchtigen Gräueltaten irgendwann zu weltweiten Vergeltungsaktionengegen alle Clowns führen?

Das bleibt unklar. Aber irgendwo in Potsdam und Umgebung verprassen gerade ein paar hinterhältige Clowns das hart verdiente Geld des Pizzaladens.

Wie tief ist die Menschheit nur gesunken?