FYI.

This story is over 5 years old.

Popkultur

'Martha Marcy May Marlene' ist der beste Manson Family-Klon

Außerdem habe ich Old School Körperfresser gesehen.
19.5.12

Ich war gerade Mal zur Hälfte durch den Film und auf einmal schießt mir durch den Kopf: "Verdammt, sollen das Charlie M. und seine autonomen Fatalisten-Hippies sein?" Tatsächlich ist Martha Marcy May Marlene eine aktuelle Homage an die Fickkommune des bärtigen Irren mit der Hakenkreuz-Stirn.

Die hübschen Mädchen der Rapefarm müssen schießen lernen, werden auf Pillen vom Gruppenchef defloriert und dann sterben bald die ersten Menschen. Elizabeth Olsen (die kleine Schwester von den Troll-Zwillingen!) vereint so ziemlich alles in sich, was an Frauen schön sein kann. Yummy.

Dem kultischen Alltag Leid geworden, läuft sie der Sekte davon und beim kontrastierenden Aufenthalt im schwesterlichen Lakehouse kommen dann auch bald die paranoiden Flashbacks. Auf ins Gartenbaukino! Ich mag John Hawkes als supercharismatischen Charlie Manson und ich mag den Film. Basta.

Wie ich meinen Frieden mit den Körperfressern schloss

Ein Wahnsinnsfilm, den ich viel zu lange vor mir hergeschoben habe. Ich liebe die 70er mit diesen verdreht-langen Einstellungen, unterschwelligen Suspense-Atmosphären und Leadrollen, die heutzutage kein Studio auch nur ansehen würden - wie eben Donald Sutherland in Invasion of the Body Snatchers. Ein junger Jeff Goldblum brilliert, obwohl der auf mich wirkt, als ob er die Schauspielerei nicht nötig hätte und viel lieber auf Cocktail-Partys Klavier spielen würde. Auch Leonard Nimoy ist dabei und mimt den creepy Kotletten-Psychologen. Ein Augenschmaus, wenn die Aliensamenfäden die Leute im Salatfeld klonen. Außerdem gefällt mir die Vorstellung, dass alle emotionslosen Leute da draußen in Wirklichkeit ge-body-snatched sind, gerade wenn die Freundin mit einem Schluss gemacht hat. Bussi …

 Screenshots aus den jeweiligen Filmen