Polizeigewalt

Österreich: Dieses Video zeigt, wie ein Polizist einen Demonstranten boxt

Nun ermitteln die Wiener Polizei und die Staatsanwaltschaft.

von VICE Staff
03 Juni 2019, 8:48am

Screenshot: Twitter | @Markus_MoD

Wiener Klimaprotest am vergangenen Freitag: Ein Mann liegt auf dem Asphalt, fixiert von fünf Polizisten. Um sie herum stehen mindestens sieben weitere Einsatzkräfte, Polizeiwagen, Demonstrierende. Dann boxt ein glatzköpfiger Polizist den Mann am Boden mehrfach mit der Faust in den Rücken. Im Hintergrund schreien die Umstehenden: "Schläger!", und: "In die Nieren!". Nach knapp anderthalb Minuten bricht das Video ab. Doch die Polizeigewalt könnte Konsequenzen haben.

5.000 Teilnehmende hat die Polizei bei den Klimademos im Wiener Stadtgebiet gezählt, schreibt sie abends in einem Bericht. Nachdem der Großteil der Demonstrierenden gegangen war, seien 100 Aktivisten und Aktivistinnen zur Aspernbrücke abgezogen und haben gegen das Pyrotechnik- und Versammlungsgesetz verstoßen, so die Polizei weiter. Dort soll auch das Video aufgenommen worden sein.

Die Wiener Polizei sagt, die meisten der Anwesenden haben sich unkooperativ gezeigt und seien vorläufig festgenommen worden. Auch Widerstand gegen die Staatsgewalt habe es gegeben. Ob diese die Gewalt rechtfertigt, sollen nun interne Ermittlungen und die Staatsanwaltschaft überprüfen, schrieb die Wiener Polizei am Sonntag auf Twitter. "Das Referat für besondere Ermittlungen wird in den kommenden Tagen alle Zeugen und beteiligten Personen einvernehmen."

Auch der Mann, der das Video aufgenommen hat, twitterte am Sonntag, die Polizei habe ihn bereits für seine Zeugenaussage kontaktiert: "Die [Wiener Polizei] scheint an rascher Aufklärung interessiert zu sein." Wie es dem verprügelten Demonstranten geht, ist nicht bekannt.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.