Anzeige
Tech

Video: So sieht es für Alexander Gerst aus, wenn eine Rakete unsere Erde verlässt

Wenn Astro-Alex auf der ISS von den Aufnahmen schwärmt, weiß man: Das kann man sich durchaus mal anschauen.

von Jordan Pearson
27 November 2018, 11:27am

Screenshot: YouTube | ESA

Wir haben uns so daran gewöhnt, perfekt gerenderte CGI-Animationen vom Weltall in Filmen und Videospielen zu sehen, dass echte Aufnahmen im Vergleich manchmal enttäuschend wirken. Das ist bei diesem Video definitiv nicht der Fall.

Am 22. November hat die Europäische Weltraumorganisation (ESA) ein Video veröffentlicht, dass auf der Internationalen Raumstation (ISS) vom Astronauten Alexander Gerst aufgenommen wurde. Das Video zeigt im Zeitraffer, wie die russische Kapsel Progress MS-10 am 16. November vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All startet. Die Aufnahmen zeigen, wie die Rakete sich vom Booster trennt und die abgestoßenen Raketenteile wieder zur Erde zurückfallen. Dann schwenkt die Kamera langsam und folgt der unbemannten Rakete auf ihrem Flug durch die Atmosphäre.

"Das sind echte Aufnahmen", schreibt Gerst in seinem Tweet zum Video. "Wie ein Raumschiff unseren Planeten verlässt – von der ISS aus gesehen."

Für Genießer hat der Filmemacher und selbsterklärte Space-Nerd Seán Doran das Video noch einmal in bester 4K-Auflösung und mit Musik unterlegt herausgerechnet.


Auch bei Motherboard: Mit Neil deGrasse Tyson und der NASA Asteroiden sprengen


Das Video hat neben den beeindruckenden Bildern auch eine besondere Bedeutung: Es zeigt den ersten Start einer russischen Soyuz-FG Rakete, nachdem eine bemannte Mission zur ISS im Oktober wenige Minuten nach dem Start notlanden musste. Der Grund für die gescheiterte Mission war ein defekter Sensor. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

An Bord der Rakete, die am 16. November startete, befanden sich 2,5 Tonnen Versorgungsgüter für die Besatzung der ISS. Bis Weihnachten sollen Soyuz-Raketen auch wieder Menschen zur Raumstation bringen, wie der NASA-Direktor Jim Bridenstine bekannt gab.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Dieser Artikel ist zuerst auf der englischsprachigen Seite von Motherboard erschienen.