Tech

Bluetooth und WLAN lassen sich in iOS 11 nicht so einfach ausschalten

Was wie ein Bug klingt, ist von Apple so gewollt.
21 September 2017, 10:29am
Bild: Lorenzo Franceschi-Bicchierai/Motherboard

Einer der grundlegendsten Tipps für die sichere Smartphone-Nutzung lautet: Schalte Bluetooth und WLAN aus, wenn du sie gerade nicht nutzt. Bei Apples neuem Betriebssystem iOS 11 ist das jedoch gar nicht mehr so einfach.

Der einfachste und schnellste Weg, Bluetooth und WLAN auf dem iPhone auszuschalten, führte bisher über das sogenannte Kontrollzentrum – das ist das Menü, das erscheint, wenn man vom unteren Bildschirmrand des Smartphones nach oben wischt. Drückte man hier auf das WLAN oder Bluetooth-Symbol, wird das entsprechende Symbol grau und das Signal deaktiviert.

Diese ziemlich einfache Funktion steht zwar auch in iOS 11 genauso zur Verfügung, aber dabei werden WLAN und Bluetooth gar nicht mehr komplett ausgeschaltet. Um die Funktionen tatsächlich zu deaktivieren, muss man nun den Umweg über das Einstellungsmenü gehen und WLAN und Bluetooth dort ausschalten.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Was sich wie ein Bug anhört, wurde von Apple bewusst ins neue Betriebssystem eingebaut. Sicherheitsforscher fürchten nun, dass Nutzer sich über die Signale in Hintergrund nicht im Klaren sind und so unabsichtlich Bluetooth und WLAN eingeschaltet lassen könnten.

"Das ist bescheuert", erklärt der Sicherheitsforscher Collin Mulliner, der seit Jahren Bluetooth untersucht, gegenüber Motherboard. "Es ist für den Nutzer nicht ersichtlich."

Apple liefert auf der offiziellen Website folgende, auf deutsch etwas ungelenk klingende Erklärung für das Update: "Wenn Sie unter iOS 11 und neuer die WLAN- oder Bluetooth-Tasten im Kontrollzentrum drücken, wird das Gerät sofort die Verbindung mit WLAN und Bluetooth-Zubehör beenden. Sowohl WLAN als auch Bluetooth bleiben weiterhin aktiv." Der Grund für die Änderung: Apple möchte, dass weiterhin "wichtige Funktionen", wie AirDrop, AirPlay, Apple Pencil, Apple Watch und andere Anwendungen genutzt werden können.


Ebenfalls auf Motherboard: Totalüberwachung für 150 Euro


Außerdem geht aus Apples eigener Beschreibung hervor, dass Bluetooth und WLAN um 5 Uhr morgens Ortszeit automatisch wieder aktiv werden, auch wenn sie zuvor über das Kontrollzentrum ausgeschaltet wurden. Warum das so ist, wird nicht weiter begründet – für diejenigen, die um ihre Privatsphäre besorgt sind, dennoch eine nicht unwichtige Information, wenn sich das Smartphone jeden Morgen automatisch versucht, mit einem WLAN-Netzwerk in der Nähe zu verbinden. Apple hat auf unsere Nachfragen zu dem Thema bisher nicht reagiert, sobald wir eine Antwort erhalten werden wir den Text entsprechend aktualisieren.

Die geänderten W-Lan und Bluetooth-Einstellungen sorgten gestern für Empörung, als User in sozialen Netzwerken erstmals das Feature in iOS 11 entdeckten. Nach einem Test auf einem iPhone mit iOS 11 können wir bestätigen, dass Bluetooth und WLAN tatsächlich immer noch als aktiv in den Einstellungen angezeigt wurden, nachdem sie über das Kontrollzentrum ausgeschaltet worden waren – genau so wie es verärgerte Twitter-User gestern berichteten. Dieses Video zeigt die Details des Problems:

Der Sicherheitsforscher Andrea Barisani, der die Änderung als einer der ersten bemerkte, schreibt auf Twitter, dass die neue Benutzeroberfläche ganz und gar nicht selbsterklärend sei und dass die Änderung die Nutzung erschweren würde.

Warum das Feature gefährlich ist

Dabei ist es für Nutzer wichtig, über die Funktionalität von WLAN und Bluetooth entscheiden zu können. Schließlich reduziert es das Risiko von Hackerangriffen, wenn Geräte vom WLAN-Zugang und Bluetooth getrennt sind. Erst vergangene Woche entdeckten Sicherheitsforscher eine Reihe von Bugs in Betriebssystemen, die es Hackern ermöglichen, unbefugt auf Geräte von Opfern zuzugreifen, wenn diese über Bluetooth verbunden sind.

Wichtige Lektion für alle iPhone-User: Wer das Bluetooth- und WiFi-Signal bei iOS 11 vollständig deaktivieren möchte, kann das in Zukunft nicht mehr über das Kontrollzentrum tun, sondern muss dafür in die Einstellungen gehen.