Auf LSD bei der London Fashion Week

Eine dieser Personen auf diesem Foto ist gerade sehr, sehr high.

|
21 September 2011, 9:00am

Auf LSD ist alles unglaublich, oder? John Lennon ist Paul McCarthy … auf LSD; Lady Gaga ist Cyndi Lauper … auf LSD. Lindsay Anderson … ist Grange Hill … auf viel LSD! Und so weiter. Also dachten wir uns, wir machen ein paar wirklich gruselige Dinge auf LSD, um zu sehen ob an diesen Klischees des Journalismus wirklich etwas dran ist. Dieses Mal: die London Fashion Week.

Das ist unserer Freundin Elektra. Dieses kleine Stück Papier auf ihrer Zunge ist LSD.

Und hier ist sie ein paar Stunden später, auf einem Trip vor der Topshop Unique Show am Eurostar Terminal in der Waterloo-Station. Das Bild wurde in den ersten zehn Minuten der Stunde aufgenommen, die wir damit verbrachten, Schlange zu stehen, um rein zu kommen.

Ich bin mir sicher, dass du weißt, dass auf LSD in einer Menge zu stehen so ziemlich das Schlimmste auf der Welt ist. Und ich bin mir auch sicher, dass du weißt, dass Mode-Leute die schlimmsten Leute auf der ganzen Welt sind. Die Kombination hat ihren Tribut von der armen Elektra gefordert, die ganz schön nervös wurde. Glücklicherweise traf sie auf dieses Mädchen.

Diese Mädchen ist die totale LSD-Gesundheits-Versorgung und ich wundere mich immer noch, dass Elektra nicht versucht hat, sie abzulecken. Sie hat bizarre dreißig Minuten damit verbracht, sie anzustarren.

Dann hat sie ein kleines Drama aus ihrer Trance gerissen. Dieser Paparazzi hatte seinen eigenen schlechten Trip, als er rückwärts lief und Pixie Geldof (du kannst ihre Beine in den Jeans hier erkennen) fotografierte.

Wie du sehen kannst, hatte Elektra richtig Spaß. Ich denke, dass das knirschende Geräusch, das das mehrere tausend Euro teure Kameraequipment im Rucksack des Typen verursacht hat, dazu beigetragen hat. Egal, sie ist komplett ausgeflippt.

Wirklich. Dieses Bild ist ungefähr zehn Minuten, nachdem der Typ hingefallen war, aufgenommen worden. Das Mädchen auf der linken Seite sieht aus, als hätte sie gerade gemerkt, wie high Elektra ist.

Dann sind wir reingegangen. Wir hatten großartige Plätze. Zu diesem Zeitpunkt fragte ich Elektra, wie sie sich fühlte und sie sagte: „Ich bin total auf einem Trip.“

So sahen die Klamotten aus. Elektra hatte nicht wirklich viel dazu zu sagen. „Ich war zu überwältigt von der Musik und den Leuten, ich hab mir die Klamotten nicht mal angeschaut.“

„Ich fing an, mir wegen der Models Sorgen zu machen. Sie waren so dünn! Besonders die mit den pinken Haaren. Sie ist todgeweiht. Sie hat nur noch ein paar Wochen, maximal. Ruhe sie in Frieden.“

Als die Show zu Ende war, brachte ich sie dazu, Naomi Campbell zu fragen, ob sie ein Foto mit ihr machen würde.

Ich schwöre, ich denke mir das hier nicht aus, aber als Elektra fragte: „Würdest du ein Bild zusammen mit mir machen?“ Drehte sich Naomi um und sagte: „Sorry, aber ich spreche nicht.“ Was ziemlich merkwürdig war, weil sie ja sprechen musste, um das überhaupt sagen zu können.

Naomis Ablehnung schickte Elektra auf einen sehr schlechten Trip. Sie musste sich hinsetzen. „Mein Magen verdrehte sich, als das zu mir gesagt hat. Ich bekam richtig schlechte Schwingungen von ihr. Ich fühle mich gerade nicht sehr gut, ich dachte, sie schlägt mich.“

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr schlechter Trip von diesem Anblick nicht besser wurde.

Glücklicherweise kann sich bei einem LSD-Trip die Lage wieder ziemlich schnell ändern und so teilte sie sich ihren Platz irgendwann mit Kelis Arsch. Das hauchte neues Leben zurück in das arme Mädchen. „Er sieht unglaublich gut aus“, sagte sie grinsend. „Hier herrscht eine sehr gute Stimmung.“

Dann schlug ich ihr vor, ein Bild mit Nicola Roberts zu machen. Ich glaube, Nicola zieht so ein Gesicht, weil sie gerade von einer Meute Paparazzi fotografiert wurde und dieses kichernde griechische Mädchen stand plötzlich mitten im Bild.

Und so kam ihr grinsendes Gesicht in die Daily Mail.

Schlussendlich stiegen alle in Taxen, um zu den anderen Shows, zu denen wir nicht eingeladen waren, zu düsen.

Hier noch ein paar zusammenfassende Worte von Elektra: „Ich fühle mich, als hätte ich einiges durchgemacht. Und so viel gesehen. Gute Sachen und schlechte. Ich fühle, dass von nun an niemand jemals wieder auf LSD zu einer Fashion-Week gehen sollte. Das wäre dumm.“

Bisher erschienen:

Auf LSD mit Kevin Smith

Auf LSD im Vergnügungspark


Auf LSD in einer verlassenen Militärbasis

Mehr VICE
VICE-Kanäle