FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Maggie Lees Teenagers

9.12.10

Maggie Lee schickte uns ein Heftchen mit Bildern von witzig aussehenden Teenagern aus den 70ern und ein bizarres Psychologiebuch aus dem Jahre 1945. Daraus haben wir folgendes gelernt: Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten waren in den 40er Jahren einfach komische, verzogene Gören.

Auf der letzten Seite wird erklärt, dass ein Freund von Maggie ihr einen Haufen Negative geschickt hat, die er in einem Laden in Ohio gefunden hatte, mit der Bitte: „Hier mach was cooles daraus.“ Das Resultat ist ein Sammlung aus alten Klassenfotos mit den Beschreibungen von „Problemkindern“. Herausgegeben wurde es von Lester und Alice Crow mit dem Titel „Our Teen-Age Boys and Girls… Suggestion for Parents, Teachers, and Other Youth Leaders.“ Die meiste Zeit fehlen aber wirklich fundierte Ratschläge und die Erklärungen klingen eher wie eine Art Beleidigung. Unsere Experten deuten das so: diese Fallstudien zeigen einfach Kids, die gerne trinken und Party machen.

Anzeige

Hier einige der Besten:

Gordon wurde als Baby verwöhnt

„Der 17-jährige Gordon hat seit seiner frühen Kindheit ein Disziplinproblem. Als Baby wurde er sehr von der Mutter verwöhnt. Mit dem Ergebnis, dass weder sie, noch sein Vater, ihn unter Kontrolle bringen konnten. Somit hat er ein eher durchschnittliches Maß an Intelligenz. Er hatte große Probleme in der Grundschule und konnte erst mit 16 Jahren auf die Highschool wechseln.

Er missachtet jegliche Form von Autorität. In der Schule war er ein Tyrann und durchaus gefährlich. Einmal brachte er ein Schnitzmesser mit in die Schule, seine Mutter war über den Besitz eher unbekümmert. Sie war auch nicht zur Kooperation bereit. Gordon ist unberechenbar, ruhelos und zeigt neurotische Tendenzen. Er scheint seine Mutter gern zu betatschen und sie scheint es zu genießen.

Als er sein 17. Lebensjahr erreichte, verweigerte er oft den Besuch der Schule. Nur zur Zeugnisübergabe war er anwesend. Er sah keine Notwendigkeit, sich einen Ausbildungsplatz zu suchen. Derzeit hängt er herum oder spielt Billard. Seine Eltern unternahmen nichts gegen sein Verhalten. Bis jetzt ist er noch nicht kriminell aufgefallen, aber das ist nur noch eine Frage der Zeit.“

Seht ihr was ich meine, dieser Mangel an wirklich hilfreichen Ratschlägen? Und was zum Teufel meinen die mit „Er scheint seine Mutter gern zu betatschen und sie scheint es zu genießen?“

Marcia ist eine Sex-Täterin

„Mit ihren Schularbeiten hatte Marcia wenig Probleme. Sie war zwar einmal sitzengeblieben, aber sie hatte  eine sehr kooperative Art. Ihr Unterricht wurde auf ihre Interessen und Fähigkeiten zugeschnitten und sie war dankbar für die Hilfe. Marcia kam aus einem armen Elternhaus, sie hatten keinen Einfluss auf ihr Sozialleben. Sie blieb bis spät in die Nacht weg, ohne Erklärung und wurde schließlich als vermisst gemeldet. Für ihr sündiges Verhalten bekam sie zwei Jahre auf Bewährung, konnte aber ein zweites Mal weglaufen. Als man sie fand, war sie mit einen Seemann verheiratet. Ihr Eltern akzeptierten diese Situation, wollten aber gern eine zweite Zeremonie, an der sie teilnehmen konnten. Innerhalb kurzer Zeit wurde Marcia die Mutter eines kleinen Mädchen.“

Dennis, hatte unerwünschte Vorlieben

„Dennis' Vater verließ die Familie und seine Mutter litt an einer Krankheit, die ihre Glieder anschwellen lies, sodass sie sich immer an einer Wand abstützen musste [wtf? -Red]. Diese Umständen sind wahrscheinlich für dieses hohe Maß der Fehlanpassung des Jungen verantwortlich. Er führte ein Leben ohne Grenzen, mit viel Alkohol und Mädchen. Niemand hatte Kontrolle über diesen Jungen. Er hatte einen Großvater, der aber kein Interesse an seinem Sozialleben hatte. Folglich hat Dennis keinen Respekt vor niemanden, er ist wie ein wildes Tier. In der Schule beschimpfte er Lehrer und Mitschüler. Er zettelte Kämpfe mit anderen Schülern an, rauchte im Schulgebäude und verhielt sich wie ein Clown. Einmal hat er den Küchenwagen die Treppen runter gestoßen, welcher dann ein Loch in der Wand hinterließ. Er zerriss auch den Pullover eines Mitschülers, mit der Begründung er hätte seinen zuerst zerrissen.

Anzeige

Seine einzige Anerkennung findet er in der Aufmerksamkeit, die er durch sein unerwünschtes Verhalten bekommt. Er ist intelligent genug, um gute Ergebnisse zu erzielen, doch er ist pervers und weigert sich auf den Unterricht einzugehen, den wir extra auf seine Bedürfnisse angepasst haben. Er hört sich aufmerksam seine Strafe an, begeht danach jedoch sofort eine neue Missetat. Mit seinen 16 Jahren hat er eine Arbeitserlaubnis, weigert sich jedoch einer Arbeit nachzugehen. Die einzige Lösung wäre, Dennis aus seiner jetzigen Umwelt zu entfernen und ihn in eine Einrichtung zu geben, wo er Disziplin lernt. Dann könnte er einen Schulabschluss machen und später ein Studium beginnen.“

Mary ist asozial

„Mary leidet unter dem Borderline-Syndrom. Sie ist extrem introvertiert und asozial. Sie zeigt eine abnormale, emotionale Abhängigkeit ihrer Mutter gegenüber. Als kleines Mädchen war sie so schüchtern, dass sie kaum soziale Bindungen zu anderen Menschen aufbauen konnte. Ihre Mutter kann sich an kein negatives Erlebnis in ihrer Kindheit erinnern, welches dieses Verhalten erklärt.

Sie hatte keine Freunde in ihrer Nachbarschaft und auch keine auf der Highschool. Ihre Klassenkameraden beachteten sie nicht weiter. Wenn sie mit anderen spricht, zeigt sie sich nervös, unsicher und sehr misstrauisch. Das Mädchen wurde fast ein Jahr von einem privaten Psychiater betreut. Dieser Arzt war sehr an Marys Krankheitsbild interessiert und wollte ihr helfen, doch die Mutter konnte sich die hohen Gebühren nicht leisten. Jetzt sucht sie sich einen anderen privaten Arzt der nicht soviel kostet.

Das Mädchen ist nicht dumm und durch einen an ihre Interessen angepassten Unterricht, kann sie gute Ergebnisse erzielen. Die Schule hat erfolgreich daran gearbeitet, dass sich keine Verschlimmerung ihrer Nervenkrankheit zeigt. Doch in ihrem Sozialleben konnten wir noch keine Besserung verzeichnen.“

Verrücktes Zeug, oder? Wir haben mehrere Tage versucht uns gegenseitig mit diesem Zeug zu therapieren, aber es hat nicht so gut funktioniert, was bedeutet, dass wir unsere verdorbenen Leben, die nur aus Sex, Gewalt, Drogen, Konsum und Zerstörung bestehen einfach weiterleben müssen.

http://supmaggielee.blogspot.com/