Wienwoche

Wienwoche, KW 19 – Raving Iran, VICE feiert Girls und staubiges Kid

Wir haben wieder sieben Tage reizüberflutenden FUN für dich.
11.5.17

Header: Foto via Flickr | icanteachyouhowtodoit | CC BY 2.0

Es scheint so(nne), als würde die Sonne endlich hinter den Wolken rauskommen. Weshalb wir mal lieber flüchten und uns in die dunklen Spelunken und Clubs dieser Stadt verkriechen. Unser Wochenplan ist dafür dein geeignetes Navi, um dir deine noble Blässe zu bewahren.

Donnerstag, 11.05.2017

Tagestipp: Das Sass hat jetzt schon zehn Jahre auf dem Buckel, das Einzige, was an Qualität da drin verloren hat, sind die Wasserhähne auf den WCs. Geht hin und rastet aus und nascht eine Portion Popcorn für uns mit (hunger!).

Und sonst so: Englischer Indie ist eigentlich nie richtig scheiße, FM4 sieht das genauso und hostet die Indiekiste in der Forelle mit Seafret. Die Surf & Fuzz Nite im Chelsea geht noch bis in die frühen Abendstunden. Eins ist somit sicher, getantzt wird auf jeden Fall. Ventil Records feiert ihr zweijähriges Bestehen. Dampf abgelassen wird deswegen im Fluc. Dunkler Grunge für all die, die den Sommer hassen im AU. Bloodbeat#12 hat sich Bleib Modern eingeladen.

Freitag, 12.05.2017

So voll gepackt mit Events, wie dieser Freitag ist, konnten wir uns einfach nicht für einen Tagestipp entscheiden. Deswegen gibt es mehrere:

Tagestipps: Vice feiert Girls und wer da nicht auftaucht, ist bestimmt so jemand, der Eiswürfel in sein Bier schmeißt – ja, ein Diss, also auf ins Titanic. Die Kurzdoku zu T-Ser's Videodreh hat jeder von euch gesehen. Wer Teil seiner Gang werden möchte, geht gefälligst auf seine Releaseparty. Verhaftet und dann in die Schweiz geflohen, sind Blade & Beard. Nach all den illegallen Raves, gehts im Opera Club dieses Mal legal ab.

Anzeige

Und sonst so: Daniel Deluxe & Nightcrawler haben sich im Fluc eingenistet und ein bisschen Platz in ihrer Horror Show haben sie für euch auch noch. Ob Veggie, Veganer oder Hase, Karotte legt im Rahmen von Zuckerwatt in der Forelle auf und das sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Wiener Festwochen beginnen und bis zum 18. Juni hören die damit auch nicht auf. Zeit habt ihr also, der Auftakt macht trotzdem Bock. Wer sich in seinem Freundeskreis zu jung fühlt, kann sich im Flex die Jungs von Format B geben.

Samstag, 13.05.2017

Tagestipp: Dusty Kid ist im Sass und reißt mit 100%iger Wahrscheinlichkeit extrem ab. Das sollte echt keiner verpassen. Auf zehn weitere Jahre Sass.

Und sonst so: Wer noch munter vom Freitag ist, der sollte sich folgendes durch den Kopf gehen lassen: "Der Vier-Viertel-Takt wird traditionell alleine, doch in Begleitung Vieler getanzt." Das Flex legt eine neue und feine Früschicht nach und ihr sollte euch der nicht entziehen. Beim Porto Pollo ist Nicht-Hingehen verboten – mal schauen, wann der Chef diesmal den Stecker zieht. Apropos Auflegen: Der Berliner Import Monolink stattet dem Werk einen Besuch ab und freut sich auf nices Publikum. Wem der Beziehungspartner für die Massage fehlt, kann sich am Samstag gegen kleines Geld in der Fluc_Wanne beim Basstrace von circa 30 Subwoovern durchkneten lassen. 10€ All Night für Nicolas Lutz in der Forelle – sehr gut so vong Preis-Leistungs Verhältnis her. Ausflüge ins All sind eigentlich scheißteuer – im Loop ist er dieses Mal gratis. Schlaflos hat ein Zehntel der Jahre des Sass aufm Buckel, ein Jubiläum ist das trotzdem. Feiern tun die das auch – schaut selber wo.

Sonntag, 14.05.2017

Tagestipp: Es ist Muttertag und ihr habt es schon wieder verkackt, ein Geschenk zu kaufen? Macht eurer Mama einen schönen Tag und nehmt sie mit auf den Muttertagsflohmarkt. Und dann mach ihr auch das restliche Jahr einen schönen Tag, du Fratz.

Und sonst so: Der Hanfwandertag ist vorbei und du hast noch nicht genug? Entspannter Reggae mit Toots & The Maytals im WUK.

Montag, 15.05.2017

Tagestipp: Den Tag hassen, weil es ist Montag – oder ein neues Hobby beginnen, weil es ist Montag.

Und sonst so: Japan Vibes in der Arena. Die Band hat TsuShiMaMiRe sich mit ihrem verrückten Poppunk der feinsten Art schon durch die ganze USA einen Namen gemacht. Probiert es aus.Wer am Wochenende noch nicht genug shaken war, kann bei Latino-Musik in der Salsabar Wien gleich weiter machen. Scherz.

Dienstag, 16.05.2017

Tagestipp: Anstatt immer nur feiern zu gehen solltet ihr auch mal was Sinnvolles für eure Zukuft unternehmen. ÖH-Wahlen sind und eure Stimme ist wichtig.

Und sonst so: Literarische Ergüsse für alle Poesie-Liebhaber und die, die es noch werden wollen in der Akademie der bildenden Künste – wo auch sonst? Und für die High Society Fraktion haben wir hier auch noch eine Rooftop-Party, weil Sky is the Limit und so. Stattfinden tut das Ganze im Hotel Lamèe im 1. Bezirk.

**

Folgt Noisey bei Facebook , Instagram und Twitter .