G20

Video: Justin Trudeau und die vielleicht unangenehmsten 90 Sekunden seines Lebens

Während der G20-Verhandlungen muss sich der kanadische Premier wie bei einer Party gefühlt haben, bei der er niemanden kennt.
12.7.17
Bild: Screenshot von Twitter

Wenn wir über G20 reden, geht es meistens um blinde Zerstörungswut, fragwürdige Politikeraussagen und Hetz-Journalismus, aber ziemlich wenig darum, was auf diesem Treffen der weltpolitischen Größen eigentlich passiert ist.

Auch der kanadische Premierminister Justin Trudeau war am Wochenende in Hamburg, um über Klimaschutz, Entwicklungshilfe und Terrorbekämpfung zu diskutieren. Nun ist ein Video aufgetaucht, das Trudeau in einer Situation zeigt, in der wir alle schon mal waren: Man ist auf einer Party, aber keiner redet mit einem und man versucht das zu überspielen, indem man möglichst beschäftigt tut. So unangenehm sich das anfühlt, so unterhaltsam ist es, dem Premier dabei zuzusehen:

Anzeige

Welche Gedanken sind Trudeau in diesen eineinhalb Minuten wohl durch den Kopf geschossen?

"Cool bleiben und nur kurz Augenkontakt suchen. Bloß nicht wild durch die Gegend starren! Irgendjemand wird mich schon ansprechen, ich bin immerhin Justin Trudeau!"

"Scheiße, wie unangenehm. Ich gehe einfach zurück zu meinem Platz und hänge da ein bisschen ab."

"OK, ich tue einfach so, als wäre ich total beschäftigt damit, meine Tasche auszupacken. Was haben wir hier, ein paar Stifte? Alles klar. Und noch ein paar Notizen. Verdammt, warum beachtet mich Donald nicht?"

"Ist das Angela? Scheiße, sie hat mich bestimmt beim Gespräch mit Donald beobachtet. Jetzt denkt jeder, ich wäre eng mit ihm. Sind wir das nicht auch? Vielleicht."

"Alles cool, keine Panik. Denk bloß nich zu viel darüber nach, wie du die Situation hättest besser meistern können. Was, wenn jetzt niemand mehr mit mir redet? Wollte Donald sich überhaupt mit mir unterhalten? Habe ich Donald gelangweilt?"

"Ich setze mich jetzt einfach. Verdammt, das ist ja schlimmer als damals in der Schule."

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.