News

Dieb versucht, eine über zwei Meter lange Jalousie unter seiner Kleidung zu verstecken … und scheitert spektakulär

Die ganze Situation hat etwas Wunderschönes an sich, wirft aber auch viele Fragen auf.
20.10.16

Manchmal passieren Dinge, die einen einfach nur glücklich und zufrieden machen. Dann kann man sich auch Frieden im Nahen Osten oder eine Welt ohne Verbrechen und Rassismus vorstellen. Alle Menschen leben im Einklang zusammen. Solche Ereignisse kommen jedoch nicht oft vor und sind leider auch viel zu schnell wieder vorbei. Zum Glück wird heutzutage aber auch alles irgendwie aufgezeichnet und deswegen können wir euch nun folgendes Bild präsentieren:

Dieser Mann aus der englischen Großstadt Northampton hat vergangenen Sonntag tatsächlich versucht, eine über zwei Meter lange Jalousie unter seiner Kleidung zu verstecken und so aus der Filiale einer englischen Einrichtungskette zu klauen. Sogar die Kapuze wurde als eine Art Abdeckung eingesetzt.

Der Sonnenschutz ging vom unteren Hosenbein bis hoch zum Kopf des Ladendiebs—eine etwas ungewöhnliche Ganzkörperstütze also. Die Mitarbeiter des Ladens haben es aber irgendwie geschafft, den perfiden Täuschungsplan zu durchschauen, und folgten dem Mann. Der ließ die Jalousie beim naheliegenden Kanal schließlich zurück und konnte so entkommen.

Die ganze Situation wirft viele Fragen auf. War das Verlangen des Manns nach einer Jalousie wirklich so groß, dass er dafür sogar zum Ladendieb wurde? War die Jalousie für ihn selbst bestimmt oder eher für eine ihm nahestehende Person, deren letzter Wunsch auf dem Totenbett eine Jalousie war? Wenn man schon eine über zwei Meter lange Jalousie klaut, wäre es dann nicht besser, sich das Ding einfach unter den Arm zu klemmen und aus dem Laden zu rennen? Welche Vorteile hat es, sich die Jalousie stattdessen mühsam unter die Klamotten zu zwängen und dabei zu wissen, dass man das Verbrechen so garantiert nicht verschleiert?

Und wo genau hat der Ladendieb die Jalousie überhaupt unter sein Joggingoutfit manövriert? Ist er dafür etwa einfach auf die Toilette gegangen? Hat ihn dabei niemand beobachtet? Wie konnte er mit der Jalousie in der Hose überhaupt sein Knie beugen und so ordentlich laufen? Und zu guter Letzt: Was schoss ihm durch den Kopf, als er im Fahrstuhl sein Spiegelbild betrachtete? Bereute er seine Tat? Oder dachte er sich: "Alter, du hast es mal wieder geschafft!"?

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.