FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Frage des Tages - Was ist deine Lieblingsdroge?

Seid ihr gerne besoffen? Oder bekifft? Oder zugedröhnt mit MDMA? Wir haben die Leute auf der Straße gefragt.
12.7.12

Im antiken Griechenland verpassten sich die Leute angeblich gegenseitig Tabakeinläufe um high zu werden. Das war schmerzhaft und endete nicht selten in einer Vergiftung. In unserem goldenen Zeitalter des Fortschritts gibt es zum Glück angenehme Wege die Qualen und Tristesse des Alltags hinter sich zu lassen und sich ordentlich wegzuschießen. Schämt euch nicht, jeder Deutsche hat das Recht auf Rausch, so steht es im Grundgesetz geschrieben. Also immer raus der Sprache! Mit welchem Stoff versüßt ihr euch euer leidvolles Sein am liebsten?

Anzeige

Oren

Hasch, um genau zu sein Charas. Das ist auch Gras aber ein bisschen anders. Was ist das Verrückteste, was dir passiert ist, als du bekifft warst?
Ich habe eine Zigarette mit Humus gegessen.

Du hast eine Zigarette gegessen?!
Das war das Verrückteste, was ich jemals auf Drogen gemacht hab. Wie hat das geschmeckt?
Ich hab keine Ahnung, ich hab sie gegessen und bin sofort danach eingeschlafen und als ich wieder aufgewacht bin, waren alle so: „Alter, warum hast du eine Zigarette mit Humus gegessen?!“ Hast du das mit Absicht gemacht?
Nein, nein! Ich war nur irgendwie ein bisschen verwirrt, weil ein Typ mit einer Zigarette ankam und ein anderer mit Humus und ich wollte Eine rauchen, hatte aber gleichzeitig Bock, Humus zu essen.

Walter

Wein, wenn man das als Droge bezeichnen will. Wein gehört zum alltäglichen Leben. Wenn die Leute Pizza essen gehen, trinken doch alle einen roten oder weißen Wein dazu. Und wieso?
Weil er mir schmeckt. Und er macht nicht dumpf, wie Wodka. Werden Sie von Wein aber auch richtig betrunken?
Ich trinke Wein, weil es mir schmeckt und weil es mir ein angenehmes Gefühl gibt, wenn die Welt grau und finster ist, dann ist man ein bisschen beschwingt und fühlt sich leichter.

Lukas und Elena

Elena: Ketamin. Wann nimmst du das?
Elena: Wenn ich feiern gehe. Und ab und zu auch mal, wenn ich zu Hause bin. Findest du, andere Leute sollten das auch nehmen?
Elena: Ja, schon. Es macht aber auch ab einem gewissen Grad abhängig. Irgendwann merkt man, dass man es schon braucht, um auf einer Party Spaß zu haben. Wie war das für dich, als du das erste Mal Ketamin genommen hast?
Elena: Lass mal überlegen … Das war am 1. Mai 2010. War geil. War lustig. Ich hab nicht so viel genommen und es war ein sehr angenehmes Gefühl. Kannst du das ein bisschen näher beschreiben?
Elena: Na ja, also ich spüre die Musik viel mehr, vor allem wenn Techno läuft, kann ich darauf sehr gut tanzen. Es ist einfach lustig, in der Menge so losgelöst zu sein. Du schiebst zwar deinen eigenen geilen Film, aber gerade wenn ich mit Freunden unterwegs bin, dann sind wir auf Ketamin eine große Masse und torkeln auf der Veranstaltung rum, aber nicht so eklig besoffen. Du kriegst ja noch viel mit, es ist ja nicht so, dass ich komplett weg geschossen bin. Und bei dir?
Lukas: Partydrogen oder allgemein? Egal.
Lukas: Dann ist es auf jeden Fall Kiffen.
Elenea: Ja, Kiffen! Bei mit auch! Habt ihr schon mal bekifft was ganz Besonderes gemacht?
Lukas: Klippenklettern. Wir waren im Urlaub über Ostern und wir hatten an dem Tag LSD genommen und dann noch gekifft und da gab es so eine Bucht …
Elena: Die schönste Bucht Mallorcas!
Lukas: … und da konnte man entlang klettern. Und dann bin ich von da ins Meer gesprungen. Hattest du nicht Angst zu sterben?
Lukas: Nö.
Elena: Auf LSD ist man auch relativ sicher. Man kann das schon abschätzen.
Lukas: Ja, ich war sicher. Und wenn du dieses Gefühl bekommst, dass du Angst hast, dann kommt das ja auch übersteigert und du hörst sofort auf.
Elena: Wir waren auch zu viert und haben schon auf ihn aufgepasst. Wir waren jetzt nicht so weggeschallert, dass wir das nicht mitbekommen haben.

Anzeige

Ralf

Kaffee und Sonne. Sonne?
Ja, gerade Sonne … Das ist bei mir halt vorbei. Was war denn früher deine Lieblingsdroge?
Schon vorwiegend Kokain. Was hat sich verändert, wenn du Koks genommen hast?
Es war alles so viel lustiger! Was denn?
Die Welt war so viel lustiger.

Thorsten

Cannabis! Wann hast du das erste Mal Gras geraucht?
Vor 20 Jahren. Und seitdem durchgehend?
Ja. Und merkst du irgendwelche Konsequenzen?
Ich find es geil! Das Leben wird immer schöner. Ich find es heute noch genauso toll wie vor 20 Jahren. Findest du, alle sollten kiffen?
Auf jeden Fall! Was macht denn Gras?
Es entspannt mich, es macht mich beschwingt, ich kann besser Musik hören, mehr Schokolade essen, besseren Sex haben, kreativer sein, besser schlafen, alles. Ich find‘s toll!

Katrine und Anders

Katrine: Alkohol.
Anders: Ja, bei mir auch. Was ist dein Lieblingsdrink?
Katrine: Mojito. Der schmeckt voll gut. Trinkst du auch, um betrunken zu werden?
Katrine: Ja, manchmal will auch betrunken werden. Und du?
Anders: Ich steh nicht besonders darauf, betrunken zu sein. Aber es macht vieles leichter. Warum denn?
Anders: Vielleicht, weil du aufhörst, so viel nachzudenken. Und es kann einem Energie geben.
Katrine: Außerdem ist man nicht so schüchtern. Normalerweise ist es mir schon wichtig, was andere Leute über mich denken, aber wenn ich getrunken habe, mach ich mir da keine Gedanken mehr.
Anders: Ja, dann dreht sie vollkommen durch.