Anzeige
Stuff

Wir haben Leute in Beziehungen gefragt, was ihre geheimen Single-Fantasien sind

"Es würde höchstwahrscheinlich in einer miesen Fick- und Sauftour durch Asien enden."

von Jesse Donaldson
06 September 2016, 7:00am

Foto: pixabay

Egal, ob man erst seit zwei oder schon seit zehn Jahren mit seinem Partner zusammen ist. Egal, ob man sich gerade gestritten oder einfach nur zu viel Bier intus hat: Früher oder später kommt einem der Gedanke, wie wohl das eigene Leben aussehen würde, wenn man plötzlich wieder single wäre. Manche von uns haben sogar schon ein detaillierten Plan für die Zeit nach der Beziehung. Die einen wollen zurück zur Ex, die anderen einen langen Roadtrip machen.

Um herauszufinden, was es noch für Freiheitspläne gibt, haben wir mit Menschen gesprochen, die schon seit vielen Jahren vergeben sind.

Bryan

Beziehungsstatus: seit fünf Jahren vergeben

Ich wüsste genau, was ich tun würde. Ich würde mit meinem alten High-School-Schwarm anbändeln. Keine Frage! Mit ihr war ich nie zusammen. Ich hatte dazu die Gelegenheit, als ich das letzte Mal single war, habe es aber komplett verkackt. Und noch schlimmer: Ich habe im Nachhinein erfahren, wie sehr sie eigentlich daran interessiert war. Da war ich dann aber schon mit meiner jetzigen Freundin zusammen. Wenn ich jetzt plötzlich single wäre, stünde sie auf meiner Bucket-List ganz weit oben—obwohl ich gar nicht weiß, ob ich sie überhaupt noch attraktiv finden würde.

Jackie

Beziehungsstatus: verlobt, seit zwei Jahren vergeben

Das Erste, was ich als frischer Single machen würde, wäre irgendwo unter freiem Himmel in einem gemütlichen Doppelbett den Sternenhimmel zu bewundern. Gott, wie sehr ich es liebe, alleine zu schlafen. Ich leide unter Schlaflosigkeit und bin einfach der schlechteste Bettnachbar, den man sich vorstellen kann. Ich habe einen extrem leichten Schlaf, pflüge pro Nacht zehnmal das Bett um und schnarche dazu manchmal auch noch. Mein Freund hingegen fällt ins Bett und pennt sofort ein. Den tiefsten Schlaf habe ich mittlerweile zwischen sechs und halb acht, nachdem mein Freund zur Arbeit los ist und ich das Bett für mich alleine habe.

Ich wäre aber auch an Online-Dating interessiert. Ich gehöre zu diesen nervigen Personen, die fast immer in Beziehungen sind. Und genau aus diesem Grund habe ich die Vorzüge von Tinder noch nie genießen können. Außerdem würde ich wieder alleine Konzerte besuchen, essen und ins Kino gehen. Die Betonung liegt auf: alleine. Wenn du allein auf ein Konzert gehst, findest du auch in Bühnennähe sicher einen Platz. Und wenn du allein ins Kino gehst, kannst du ohne Probleme zwei Sitze für dich beanspruchen. Einen für dich sowie einen für deine Jacke und deine XXL-Popcorntüte. Letztere würde ich ganz dreist nach dem Film in meine Single-Wohnung mitnehmen und dort aufessen.

Pete

Beziehungsstatus: seit über fünf Jahren vergeben

Wenn ich plötzlich single wäre, würde ich mich sofort aus dem Freundeskreis meiner Freundin verabschieden. Warum? Um sicherzustellen, dass ich nicht mit allen (oder zumindest den meisten) ihrer Freundinnen schlafe. So wäre es wohl auch OK, wenn ich nur mit einer von ihren Freundinnen ins Bett steige.

Dann würde ich meine künstlerische Ader wieder beleben. Das heißt: laute Musik machen und eine obszöne Collage. Und dann noch ganz alleine irgendwohin einen Roadtrip machen—und zwar mit Höchstgeschwindigkeit.

Peyton

Beziehungsstatus: seit drei Jahren vergeben

Ich würde die Stadt verlassen und mich an meinen letzten Ex ranschmeißen. Das hört sich komisch an, aber ich glaube, dass er der Richtige für einen Booty-Call wäre. Er ist mir mittlerweile komplett egal. Und als wir damals zusammen waren, war ich noch ein kleines Mäuschen. Sowohl im Leben als auch im Bett. Mit ihm hatte ich gerade mal zwei Orgasmen. Und jetzt, wo ich in einer Beziehung bin, wo ich regelmäßig Orgasmen habe, würde ich ihm gerne mit auf den Weg geben: "Du hast es all die Jahre leider falsch gemacht. Du hättest es einfach nur so machen müssen." Es wäre irgendwie ein später Sieg für mein jüngeres Ich. Außerdem glaube ich, dass ich als Single eher neue Dinge ausprobiere. Das letzte Mal, dass ich single war, habe ich mich an Poetry-Slam gewagt. Jetzt würde ich vielleicht mal Töpfern ausprobieren. Auf jeden Fall würde ich mir ein Hobby suchen, das nicht ein neuer Typ ist.

Jason

Beziehungsstatus: seit drei Jahren vergeben

Ich würde meine Ohropax in die Tonne kloppen und zum ersten Mal seit Jahren wieder eine Nacht ohne Schnarchterror genießen. Außerdem würde ich meinen Hund ins Bett zurückholen und ihm die Seite meiner Freundin anbieten. Für alle drei ist momentan nämlich nicht genug Platz.

Dann wäre da noch der Traum eines goldenen Sommers, den ich schon seit Jahren habe. Ich würde mit meinem Motorrad überall hinfahren, nur wenig arbeiten und massenhaft unverbindlichen Sex mit einem Haufen gleichgesinnter Menschen haben. Eigentlich dachte ich ja immer, ich wüsste, wer diese Menschen sind, aber die sind mittlerweile selber alle in Beziehungen.

Und ich würde mir wohl noch einen Bart wachsen lassen und einige Zeit in einem Wohnmobil leben. Zwei Dinge, die ich gerne schon vorher angegangen wäre, die aber bei meiner jetzigen Regierung nicht so beliebt sind.

Josie

Beziehungsstatus: seit drei Jahren vergeben

Mein Partner und ich haben eine Rundreise durch Südostasien gebucht. Und wenn ich single wäre, würde ich einfach nicht zurückkommen. Ursprünglich wollte ich auch gar keinen Rückflugtermin buchen, aber wenn noch eine andere Person involviert ist, muss man Entscheidungen treffen, die für beide klargehen. Wenn wir uns plötzlich trennen sollten, würde ich einfach losfliegen und solange bleiben, bis mein Geld aufgebraucht wäre.

Außerdem würde ich das andere Geschlecht gründlich erkunden. In meiner jetzigen Beziehung darf ich zwar auch andere Männer daten, aber als Single hätte ich die Gelegenheit, es ganz nach meinen Vorstellungen zu tun. Und ich würde wieder mit dem Trinken anfangen. Es würde also höchstwahrscheinlich in einer miesen Fick- und Sauftour durch Asien enden. Einfach nur jede Menge Sex und Chaos. Vielleicht würde ich aber auch nur ein Land schaffen und dann sterben. Ist schwer zu sagen.