Anzeige
Stuff

Diese Unterwäsche verbirgt deinen Ständer vor dem Rest der Welt

Oder du könntest drei Mal tief durchatmen und versuchen, dich zu erinnern, was du vorgestern zu Mittag gegessen hast.

von Mike Pearl
15 Juli 2015, 11:51am

Screenshot via YouTube

Erektionen sind unwillkürlich, wie 14-Jährige, die in Trainingshose in dichtgedrängten U-Bahn-Waggons stehen, und Typen, die im Park Yoga machen, bestätigen können. Die Standardprozedur bei einer ungewollten öffentlichen Erektion ist es, sie diskret unter den Hosenbund zu packen, doch das kann ein bisschen schwierig sein, denn dazu braucht es zumindest ein paar Sekunden Privatsphäre. Doch die Hersteller der Bloxers glauben, eine bessere Methode gefunden zu haben. (Spoiler: Es handelt sich um Unterwäsche mit einem Fach, in das dein Ständer hineingleitet.)

Die Leute von Bloxers versuchen gerade, 20.000 Dollar auf Indiegogo zu sammeln. Sie haben das oben eingebettete Video hochgeladen, worin sie die Simplizität ihres Produkts hinter einer 1:40-minütigen Imitation von Silicon-Valley-Typen verstecken, die davon faseln, die Welt zu verändern. Am Schluss erwähnen sie, dass es einen funktionsfähigen Prototypen gibt, aber zeigen ihn uns nicht.

Auf ihrer Website schreiben die Erfinder der Bloxers, Maria Palla Valiente, Marta Marino Maza und Chris Woods: „Jedes Paar besteht aus Baumwolle und hat antiallergenen Stretch-Stoff im Schritt. Dieser Stoff, auch ‚Deflektorschild' genannt, bedeckt deinen Schritt und verlagert dich auf deine bevorzugte Seite."

Munchies weiß, wie du ein Aphrodisiakum mischst, das dir garantiert das Höschen auszieht.

Laut der Indiegogo-Seite lässt der Deflektorschild dich „wachsen, aber mit kontrollierter Geschwindigkeit", was seltsam klingt, als würde es sich dabei um eine Droge handeln, die die Erektionsbildung verzögert.

Die Grafik, die sie erstellt haben, hilft ein bisschen:

Screenshot via Indiegogo

Also ist der Deflektorschild vermutlich ziemlich enganliegend—enger als ein paar Retroshorts—und hat vorne eine Naht, die dein plötzlich anschwellendes Glied nach oben und zur Seite geleitet, ohne es frontal hervorstehen zu lassen. Mit „kontrollierter Geschwindigkeit" meinen sie, dass adleräugige Beobachter möglicherweise sehen, wie deine Hose langsam enger wird, aber es wird keine plötzliche Zappelbewegung geben, die Aufmerksamkeit auf deine Schwellkörperaktivität lenkt.

Das sieht absolut aus, als könne es funktionieren. Alternativ könntest du auch drei Mal tief durchatmen und versuchen, dich zu erinnern, was du vorgestern zu Mittag gegessen hast—das funktioniert perfekt.