Tod

Haben Tiere eine Seele? Wir haben Angestellte im Schlachthaus gefragt

"Sie sterben und dann ist einfach alles schwarz. Ich denke nicht, dass sie ein Bewusstsein, eine Seele oder ein Leben nach dem Tod haben."

von Felippe Canale
28 August 2017, 3:37am

Alle Fotos von Felippe Canale

Damit das klar ist: Dies ist kein Vegetarier-Artikel. Es geht nicht um PETA, Tofu oder Pelz. Es geht darum, wie Menschen über den Tod denken. Genauer gesagt: Wie unterscheiden wir zwischen unserem Tod und dem Tod eines Tiers? Für die meisten Menschen ist der Tod eines Mitmenschen weitaus bedeutender als der Tod eines Schweins. Aber warum ist das so? Die Forschung zeigt, dass es nur wenige genetische Unterschiede zwischen uns und Schweinen gibt. Wir sind uns sogar so ähnlich, dass Schweineorgane eines Tages als Transplantat für Menschen infrage kommen könnten.

Um wen wir weinen, hat sicher etwas mit Empathie zu tun. Gut möglich, dass wir Tieren meist weniger nachtrauern als Menschen, weil sie (zum Großteil) nicht mit uns sprechen können, oder nicht intelligent genug sind. Also löst ihr Tod weniger in uns aus, wir sehen weniger spirituelle Bedeutung darin. Gleichzeitig können nur wenige einem Tier beim Sterben zusehen, ohne dabei mitzuleiden.

Um besser zu verstehen, wie unsere Spezies tickt, habe ich mit Menschen gesprochen, die den unterschiedlichen Wert von Mensch und Tier so extrem erleben wie sonst niemand: Angestellte im Schlachtbetrieb. Sie sind jeden Tag umgeben von sterbenden Tieren, aber wenn sie ihren Job machen wollen, darf ihnen das nicht nahegehen. Die Menschen, die ich befragt habe, leben in Australien, aber meine Frage ist universell: "Haben Tiere eine Seele?"

Mario wollte nicht, dass ich in fotografiere. Hier also der Parkplatz des Schlachthauses

Mario, 28
Schlachthausarbeiter

VICE: Hi, Mario. Erzähl mir von deinem Job.
Mario: Ich bin nicht derjenige, der dem Rind in den Kopf schießt. Ich bin der, der die Kadaver zerteilt und zum Verkauf weiterschickt. Ich tue, was ich tun muss. Das ist mein Job und aktuell meine beste Möglichkeit, meine Familie zu ernähren. Ich komme aus Venezuela, und dort habe ich kaum Chancen. Hier in Australien habe ich einen guten Job und ein tolles Leben, also kann ich mich nicht beschweren.

Manche sagen, Schlachthausarbeiter können keine Gefühle haben. Was sagst du dazu?
Meine Frau sagt immer, ich bin der romantischste und süßeste Typ, den sie kennt. Ihr erster Mann hat sich von ihr scheiden lassen, also denke ich, sie ist mit mir viel besser dran, und ich bin mit einer tollen Frau gesegnet.

Denkst du, Tiere haben eine Seele?
Nein. Nur Menschen haben eine Seele. Tiere haben Gefühle, sie können schlau sein, sie können Zuneigung oder Respekt vor ihren Besitzern zeigen, aber sie haben keine Seele.


Auch bei VICE: Mammutfleisch zum Abendessen


Wenn jemand beweisen würde, dass Tiere doch Seelen haben, würdest du weiter in einem Schlachthaus arbeiten?
Ich weiß es nicht. Vielleicht würde ich kündigen. Mein erster Monat hier war hart, aber dann habe ich mich daran gewöhnt. Wenn ich nach Hause komme, fragt meine Frau mich nie, wie mein Tag war. Sie weiß, dass ich ein Bier aufmache, fernsehe und mit meinen Kindern spiele, um abzuschalten. Ich glaube, man könnte einfach jeden fragen, ob er seinen Job mag, und die Antwort wäre immer ein Nein. In meiner Heimat war ich Anwalt, aber dort Kinder großzuziehen, wäre heutzutage schwierig. Also schätze ich mich hier sehr glücklich, selbst wenn ich in einem Schlachthaus arbeite.

Jason sitzt im Hintergrund, der Rücken ist meiner

Jason, 60
Geschäftsführer einer Fleischfirma

VICE: Hallo, Jason. Warum essen Menschen Fleisch?
Jason: Weil wir Fleischesser sind. Wir brauchen Fleisch, und außerdem mögen wir es. Menschen brauchen ja Proteine, um zu überleben.

Vielleicht ist meine nächste Frage ein bisschen heikler: Wie viele Tiere tötet ihr hier jeden Tag?
Wir machen ungefähr 1.500 Köpfe die Woche. Es fängt damit an, dass wir dem Tier einen Stoß zur Betäubung geben. Das ist wie ein Faustschlag gegen den Kopf. Das Tier schläft sofort und dann töten wir es. Wie weich das Fleisch ist, hängt auch davon ab, wie viel Stress das Tier hat. Wenn es verstört ist, wird das Fleisch zäher, also versuchen wir, es so ruhig wie möglich zu halten. Wenn Vegetarier wüssten, dass die Tiere bei dieser Praktik nicht leiden, würden sie auch Fleisch essen. Es ist sehr wichtig, dass das Tier während des Vorgangs nicht leidet, erstens um die Qualität des Fleischs zu sichern, und zweitens für das Wohlergehen des Tiers.

Ich habe gehört, diese Firma bietet ihren Angestellten psychologische Betreuung an?
Wenn sie persönliche oder familiäre Probleme haben, dann bieten wir ihnen gratis eine psychologische Beratung, ja. Aber wenn sie irgendein Problem mit der Fleischverarbeitung haben, sollten sie nicht in der Fleischindustrie arbeiten.

Hast du schon einmal ein Tier getötet?
Ja. Ich meine, das gehört zu meinem Job.

Und wie hat es sich beim ersten Mal angefühlt?
Ich habe gefühlt, dass ich den Prozess korrekt zu Ende bringen muss, und zwar so human wie möglich.

Aber moralisch fandst du es OK?
Ja. Das war kein Problem für mich.

Denkst du, Tiere haben eine Seele?
Nein, ganz und gar nicht. Sie sterben und dann ist einfach alles schwarz. Ich denke nicht, dass sie ein Bewusstsein, eine Seele oder ein Leben nach dem Tod haben.

Wie stellst du dir den Tod für uns Menschen vor?
Ich bin Katholik, man hat mir also beigebracht, dass es ein Leben nach dem Tod für uns gibt. Ich glaube an die Hölle und an den Himmel. Wenn du mehr darüber wissen willst, schlag einfach "katholisch" im Internet nach.

John, 62
Schlachthaus-Tierarzt

Hallo, John. Ich wusste nicht, dass Schlachthäuser Tierärzte beschäftigen. Was machst du hier?
John: Ich bin dafür verantwortlich, dass die Rinder gesund bleiben und dass die Hinrichtung so verläuft, wie die Behörden es verlangen. Ich würde sagen, der Tod eines Tiers in einem australischen Schlachthaus ist schnell und ziemlich human. Einen Moment ist es am Leben, im nächsten kriegt es einen Bolzen ins Hirn und es ist vorbei. Abgesehen davon schmeckt Fleisch einfach besser, wenn die Tiere gut behandelt werden.

Wie benehmen sich Rinder, bevor sie getötet werden?
Tiere sind irrationale Wesen. Sie können ihren Tod nicht vorhersehen; das können nicht einmal Menschen. Ich finde, jeder Mensch könnte sich glücklich schätzen, so einen Tod zu haben, ganz ohne Schmerzen oder Leid. Ich glaube, du solltest vielleicht einen Arzt fragen, wie sich ein Mensch Sekunden vor seinem Tod fühlt.

Hast du jemals darüber nachgedacht, dass Tiere eine Seele haben könnten?
Natürlich. Ich bin überzeugt, dass sie eine haben. Warum sollten wir glauben, dass nur Menschen eine Seele haben? Völliger Quatsch! Jedes Lebewesen hat eine Seele, oder eine Energie, ein Bewusstsein.

Und was passiert deiner Meinung nach, wenn ein Tier stirbt?
Ich glaube an Wiedergeburt. Ich glaube, ihre Seelen werden in anderen Tieren wiedergeboren.

Und kann ein Tier als Mensch wiedergeboren werden, oder umgekehrt?
Ein Tier kann als Mensch wiedergeboren werden, aber ein Mensch nicht als Tier, denn das wäre gegen die spirituelle Evolution.

Bitte was?
Pass auf, ich glaube an Gott, und der hat für uns alle einen Daseinszweck. Gott würde niemals wollen, dass einer seiner Söhne als Tier wiedergeboren wird. Aber wenn ein Tier Gott beweist, dass es sich als Mensch entwickeln kann, warum nicht? Ich glaube wie gesagt an eine Evolution, und Menschen sind Gottes Spiegelbild.

Aber du sagst, Tiere haben eine Seele. Wie sieht Gott dann deiner Meinung nach das Töten von Tieren?
Wir müssen ja Fleisch essen. Wenn wir das nicht tun, werden wir krank und schwach. Menschen, die etwas gegen Fleisch haben, sollten sich um ihren eigenen Kram kümmern. Jeder darf für sich selbst entscheiden, ob er lieber Salat isst oder Steak. Ich bin kein Bösewicht, nur weil ich Fleisch esse. So ist nun mal die Welt. Löwen essen alle möglichen Säugetiere, und dazu sage ich ja auch nicht Mord. Das ist alles eben die Nahrungskette.

Nicht Susan. Das bin ich, wie ich über Skype mit Susan spreche

Susan, 26
Fleischverpackerin

Hi, Susan. Ich komme direkt auf den Punkt: Denkst du, Tiere haben eine Seele?
Susan: Ja, ich denke schon. Ich habe eine Katze und bin mir absolut sicher, dass sie eine Seele hat. Alle, die ein Haustier haben, sehen das eigentlich so.

Und haben alle Tierarten eine Seele? Ich meine, auch Rinder, Giraffen, Vögel ...
Vielleicht haben Fische und Schlangen keine. Wenn du mich jetzt fragst warum, würde ich sagen, vermutlich wegen ihres kalten Blutes. Ich habe den Eindruck, nur warmblütige Tiere haben eine Seele. Aber frag mich bitte nicht wieso, ich weiß es nämlich nicht. Jedenfalls gehen ihre Seelen nach dem Tod an einen Ort der Ruhe, genau wie bei uns Menschen.

Hast du jemals ein Tier getötet?
Nicht direkt. Aber ich habe eine Zeit lang als Putzfrau im Schlachthaus gearbeitet, und zu meinen Aufgaben gehörte es, diese ganze Scheiße wegzumachen. Während die Rinder aufgereiht standen und auf das Bolzenschussgerät warteten, konnte ich ihr Leid und ihren Schmerz spüren. Es war schrecklich. Selbst als ich abends zu Hause war, hatte ich den Geruch nach Tod immer noch in meiner Kleidung, und in meinen Gedanken. Nach zwei Monaten wurde ich zur Fleischverpackerin befördert. Der Putzjob war einfach zu düster für mich. Wenigstens habe ich jetzt keine Albträume mehr.

Albträume?
Ja, und ich hoffe, ich kriege heute Nacht keine – wenn, dann ist es deine Schuld, weil du mich wieder daran erinnert hast. Ich hatte früher diesen Albtraum, wo ich in meiner Küche stehe und koche, und um mich herum stehen Tausende Kühe und schauen mir zu. Immer wieder derselbe verdammte Traum. Ich hatte keine Angst vor ihnen, aber es war so bizarr, diese Kühe zu sehen, und sie hatten diesen Geruch. Es war genau dieser Todesgeruch. Ich kann ihn nicht beschreiben, aber allein vom Gedanken daran wird mir schlecht.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.