Stuff

Dieser Mann verdient sein Geld damit, Schauplätze von Morden zu verkaufen

„Ich musste schon mit Taschenlampe und Pistole Grundstücke betreten, um mich vor den Verrückten zu schützen, die dort einbrechen."
02 November 2015, 5:00am

Gianni Versaces Villa | Foto: Philip Pessar | Flickr | CC BY 2.0

Immobiliengutachter Randall Bell ist auf Immobilien spezialisiert, die an „nachteiligen Bedingungen" leiden. Im Klartext heißt das, dass er sich der Katastrophen des Marktes annimmt und Objekte verkauft, in denen sich schreckliche Verbrechen zugetragen haben.

Zu seinem Portfolio gehören die Wohnung von Nicole Brown Simpson, dem Mordopfer im Fall OJ Simpson, im kalifornischen Brentwood, das Haus in Los Angeles, in dem Sharon Tate von Mitgliedern der Manson-„Familie" erstochen wurde, die Villa in South Beach, auf deren Eingangsstufen Gianni Versace erschossen wurde, das Elternhaus der ermordeten Kinder-Schönheitskönigin JonBenét Ramsey und ein Grundstück, das der UFO-Sekte Heaven's Gate gehörte und auf dem sich 39 Sektenmitglieder durch Gift und Erstickung das Leben nahmen, weil sie überzeugt waren, dass ihre Seelen damit in ein Raumschiff gelangen würden.

Wir haben Bell nach dem kranken Scheiß gefragt, den er bei seiner Arbeit erlebt.

VICE: Wann hast du dich entschieden, dich auf Immobilien mit dunkler Vergangenheit zu spezialisieren?
Randall Bell: Eines Tages schwamm ich vor einer Juravorlesung im Pool und hatte plötzlich eine Eingebung, dass ich meine Kenntnisse bei der Begutachtung von Immobilien auch dafür einsetzen könnte, „schlechte" Dinge zu begutachten. Es war eine wirklich mutige, riskante Entscheidung, doch sie kam genau zur richtigen Zeit. Wir hatten einen Feuersturm in Malibu, Feuerstürme in Laguna Beach, ein Erdbeben in Northridge, die Unruhen in Los Angeles, OJ Simpson ... es gab in ganz Südkalifornien auf einmal so viele Probleme und ich ertrank förmlich in Arbeit.

JonBenét Ramseys Elternhaus | Foto: Jennifer Boyer | Flickr | CC BY-ND 2.0

Sinkt der Wert eines Grundstücks sehr, wenn dort ein Verbrechen stattgefunden hat?
Ich habe schon Situationen gesehen, wo eine Wertsteigerung erwartet wurde. Nehmen wir einen extremen Fall wie das Haus der mutmaßlichen Axtmörderin Lizzie Borden in Rhode Island. Sie vermieten das Grundstück als Pension und haben die Geschichte finanziell genutzt. Es gibt andere Situationen, wo das Grundstück nicht einmal verschenkt werden kann. Es gab das McDonald's-Massaker in San Diego. Ein Mann erschoss 21 Menschen in und um das Restaurant, und die Firma McDonald's hatte große Probleme, das Land gratis loszuwerden.

Welche Grundstücke sind für dich am denkwürdigsten?
Die Heaven's-Gate-Villa. Der Anführer dieser Sekte beschäftigte sich mit Gehirnwäsche. Es war ziemlich verrückt, in diesem riesigen Haus zu sein und zu sehen, wie er die Menschen bis ins kleinste Detail kontrollierte. Alles hatte eine Beschriftung, jeder Lichtschalter, jede Schublade, jeder Schrank, jede Dose, jeder Behälter. So musste niemand mehr selber nachdenken. Das ganze Haus war verwanzt, bis hin zum Kamin. Er war ein Kontrollfreak und belauschte jede Unterhaltung im Haus. Niemand hatte Privatsphäre. Und das Haus von Andrew Luster. Er war der Max-Factor-Erbe und benutzte GHB, um in seinem Haus Frauen zu betäuben und zu vergewaltigen. Das war sehr, sehr traurig.

Du hast den Eltern von JonBenét Ramsey geholfen, ihr Haus zu verkaufen. Wie war das für dich?
Es ist eine sehr traurige Situation. Ein Mord ist immer etwas Furchtbares, aber wenn das Opfer ein Kind ist, dann ist es noch viel schlimmer.

Wie bald nach einem schlimmen Ereignis wirst du auf den Plan gerufen?
Bei der Heaven's-Gate-Villa wurde ich sofort gerufen. Ich habe keine morbide Neugier, also wartete ich, bis sie die Leichen entfernt hatten und sah es mir am nächsten Tag an. Ich habe viele Einschusslöcher und viel Blut gesehen, aber ich habe kein Interesse daran, Leichen und solche Dinge zu sehen. Ich will auch keine Tatortfotos sehen.

Das ist alles nicht dein Fall?
Viele Leute glauben, aufgrund meiner beruflichen Spezialisierung müsste ich dieses Zeug sehen wollen, aber das will ich wirklich nicht. Philosophisch betrachte ich meine Arbeit so, dass ich versuche, Menschen zu helfen. Ich stehe nicht auf Katastrophen, sondern auf Wiederaufbau. Das gibt mir etwas.

Hast du je paranormale Aktivität bemerkt?
Ich habe noch nie einen Geist gesehen, und das will ich auch nicht. Ich interessiere mich viel mehr für tatsächliche Menschen. Ich musste schon mit Taschenlampe und Pistole Grundstücke betreten, um mich vor den Verrückten zu schützen, die in diese Grundstücke einbrechen. Teufelsanbeter sind eingebrochen und haben ein Ritual abgehalten—sie haben damit das Haus in Brand gesteckt.

MUNCHIES: Ein kurzer Überblick über Frauen, die ihre Liebhaber mit Essen vergifteten

Haben deine Kunden je etwas Paranormales bemerkt?
Ich höre häufig von Hunden, die sich plötzlich seltsam benehmen, und von Menschen, die Albträume haben, von seltsamen Gefühlen beschlichen werden und Geräusche hören—Dinge in diese Richtung.

Heuerst du je einen Priester oder ein Medium an, um die Häuser zu reinigen?
Ich versuche, verschiedene Sichtweisen zu respektieren, und wenn dir das ein besseres Gefühl gibt, dann solltest du das gerne machen.

Gibt es etwas, das man tun kann, um den Ruf der Immobilie zu bessern, wenn man ein solches Haus verkauft?
Wenn ein Verbrechen stattgefunden hat, muss natürlich darauf geachtet werden, dass alles vollständig repariert ist. Ich habe schon Leute erlebt, die zu faul und zu unethisch waren, um Reparaturen durchzuführen. Dann sind die neuen Besitzer eingezogen und haben unverputzte Einschusslöcher in den Kinderzimmern gefunden. Das ist einfach keine gute Idee.