Anzeige
bars

Das sind die skurrilsten Dinge, die aus Bars geklaut wurden

Der Fünf-Finger-Rabatt gilt nicht nur für Klopapier, Bierdeckel oder kleine Schnapsgläser: Auch Zapfanlagen und andere merkwürdige Dinge verschwinden auf mysteriöse Weise.

von Roëlla Van Gulik
13 Dezember 2016, 3:00pm

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Niederländisch bei MUNCHIES NL.

Viele Dinge werden aus Bars und Restaurants geklaut. Das wurde nur wieder allzu deutlich, als sich vor Kurzem ein Barbesitzer aus Brügge in den Medien über 20 gestohlene Tischlämpchenbeschwerte. Mit 16 habe ich einmal mit rasendem Puls ein Schnapsglas aus der Bar in meiner Tasche verschwinden lassen. Andere jedoch kennen keine Scham und klauen das komischste Zeug. Ich habe Leute aus der Gastronomie gefragt, welche skurrilen Sachen ihnen aus ihrem Laden gestohlen wurden.

Ort: Café TweeKeerBellen in Den Bosch
Name: Niels Geers
Funktion: Geschäftsführer
Was wurde geklaut? Zapfanlage
Dieb gefasst? Nein

An einem Abend, es war gerade Karneval, machten wir sauber und stellten fest, dass die Zapfanlage weg war. Ich habe keine Ahnung, wie sie das gemacht haben. Das Ding ist über einen Meter hoch und sie mussten am Türsteher vorbei, um nach draußen zu kommen. Einmal hat jemand auch einen Barstuhl mitgehen lassen, ohne dass der Türsteher es mitbekommen hat. Ich kann immer noch nicht verstehen, wie das niemand sehen konnte.

Auch viele kleine Sachen werden gestohlen, Bierdeckel oder Flaschenöffner. Selbst ich habe solche Dinge vor ein paar Jahren ab und zu geklaut. Du hast zwar keine Ahnung, was du damit anfangen sollst, aber es geht um den Nervenkitzel. Schnaps wird auch oft geklaut. Unsere Bar ist klein, es ist immer viel los und von der Seite kann man ganz einfach hinter die Theke kommen. Wenn man einen Moment lang nicht aufpasst, hängt schon jemand an der Rumflasche oder füllt still und heimlich sein Bier nach.

fiets

Illustration von Roel de Witte

Ort: Café Tijn in Oss
Name: Martijn van der Pas
Funktion: Besitzer
Was wurde geklaut? Buddhas
Dieb gefasst? Ja

Innerhalb von zwei Jahren wurden drei Buddhas aus meiner Bar gestohlen, zwei davon waren gut 1,20 Meter hoch. Einer der Diebe war sogar bei uns in den Nachrichten, weil die Polizei ihn noch in derselben Nacht um vier Uhr geschnappt hat. Sie fanden es verdächtig, als ein Typ mitten in der Nacht mit einem lebensgroßen Buddha auf dem Fahrrad herumfuhr. Ich hatte nicht mal mitbekommen, dass die Statue weg war, erst als die Polizei es mir am Morgen sagte.

Dass der andere große Buddha gestohlen wurde, habe ich jedoch mitbekommen. Ich war richtig überrascht, als er plötzlich weg war. Später habe ich mir die Aufzeichnungen der Videokamera angeguckt und war ehrlich gesagt ziemlich beeindruckt von diesem Coup. Vier Jungs hatten ihre Jacken genommen und sie beim Tanzen über den Buddha geschmissen. Dann haben sie ihren Klamottenstapel mit dem Buddha darunter rausgetragen.Einer der Typen hat den Türsteher abgelenkt, sodass die anderen sich rausschleichen konnten. In einem Post auf Facebook habe ich dann geschrieben, dass ich sie auf Video hätte und wüsste, wer sie sind. Am nächsten Tag standen die Jungs vor meiner Tür, aber ohne Buddha. Noch am selben Abend wurde er anscheinend von jemand anderem geklaut. Sie hatten riesige Schuldgefühle, also schenkten sie mir zwei kleine Buddhas.

ARTIKEL: Die größten Küchen-Fails der Profiköche

Der dritte Buddha war einer aus Stein, gut 20 Kilo schwer. Gestohlen wurde er von einer Gruppe Erwachsener. Sie waren den ganzen Nachmittag über in der Bar, sodass man nicht unbedingt erwarten würde, dass sie klauen würden. Über den Vorfall mit den vier Jungs konnte ich noch lachen, den Männern und Frauen habe ich es extrem übel genommen, dass sie bewusst etwas geklaut haben.

Die Leute klauen alle möglichen Dinge aus Pubs, deshalb schraube ich alles fest. Manchmal bringen sie jedoch auch Dinge mit: Einer hat mir mal einen Reifen geschenkt. Warum? Keine Ahnung. Wahrscheinlich hat er ihn irgendwo gefunden und dachte, der würde gut in die Bar passen.

Ort: La Place in Amsterdam
Name: Bart Korsten
Funktion: Bäcker
Was wurde geklaut? Spritzmaschine für Gelee
Dieb gefasst? Nein

Im La Place in Amsterdam arbeitete ich als Bäcker. Eines Morgens war die Spritzmaschine für Gelees weg, eine riesiger Apparat, der mehr als 20 Kilo wiegt.Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Doch die Leute klauen die abwegigsten Sachen: Tassen, Aschenbecher und Besteck sind Standard. Das Einzige, was mich richtig wütend gemacht hat, waren die Kochmesser. Die sind verdammt teuer.

3
Ort: Café Wilhelmina in Eindhoven
Name: Janneke van Hooff
Funktion: Barkeeperin
Was wurde geklaut? lebensgroßer Weihnachtsmann
Dieb gefasst? Nein

Zu Weihnachten stellen wir immer einen großen Weihnachtsmann auf unsere Terrasse. Der ist ziemlich hässlich. Trotz seines Gewichts und seiner Größe wurde er jedoch eines Tages gestohlen. Nach einer Weile haben wir jeden Monat ein Foto von unserem Weihnachtsmann geschickt bekommen. Die Diebe haben ihn auf Weltreise geschickt. Ein Foto war von ihm am Bahnhof von Eindhoven, ein anderes von ihm an einem sonnigen Strand. Irgendwann bekamen wir eines, wo er zurück zu Hause am Nordpol war. Sie hatten ihm sogar einen Namen gegeben: Wilhelm.

Vorher hatte auch einer unserer Stammgäste quasi alles von der Terrasse gestohlen. Man kann sich nur schwer vorstellen, wie es sich anfühlte, als ich gesehen habe, dass die gesamte Terrasse leergeräumt war.

Where: Café in Tilburg
Name: Sanne
Funktion: Verkäuferin
Was wurde geklaut? Lufterfischer, mehrmals
Dieb gefasst? Nein

Vor einer Weile hat jemand den Lufterfrischer von der Toilette gestohlen. Als wäre das nicht schon komisch genug, wurde zwei Tage später noch einer geklaut. Ich habe wirklich keine Ahnung, wie der- oder diejenige das gemacht hat, den großen Kasten kann man nur schwer beim Rausgehen verstecken. Jetzt prüfe ich die Klos regelmäßig, weil ich neugierig bin, wer der Täter ist. Ich glaube, es ist eine Stammkundin. Sie zieht immer ihren Einkaufstrolley und ihren Hund hinter sich her, selbst wenn sie sich nur ein bisschen Zucker holt. Sie gehen auch gemeinsam auf Klo.

Einmal wurde sogar die Schminktasche unserer Besitzerin mit viel teuerem Make-up geklaut. Wir haben zwar Schließfächer, aber wenn es morgens etwas turbulenter ist, vergisst man manchmal abzuschließen. Mich stört, dass einige Leute gezielt gucken, was sie klauen können. Reinigungssachen werden auch oft gestohlen. Warum klaut man Putzzeug aus einem kleinen Café? Eher würde man erwarten, dass die Leute unsere Sandwiches aus der Auslage klauen.