Anzeige
politics

Wirklich alle Schweizer Songs, die ohne Billag Hits wären

Wenn Radios die Subventionen fehlen, spielen sie wirklich nur noch gute Musik.

von Noisey Staff
22 Februar 2018, 10:22am

Foto: Max Pixel

Eine neue Dystopie für die Schweiz: Nach allen Bemühungen von Musikern, kulturbegeisterten Politikern und Radio- und Fernsehsendern wird die No-Billag-Initiative am 4. März trotzdem vom Volk angenommen. Die Gebührenpflicht wird abgeschafft, die SVP ist happy und die Schweizer Kulturlandschaft verändert sich. Durch das Abschaffen der Billag-Gebühren verlieren diverse Radio- und Fernsehsender eine wichtige Einnahmequelle. So müssen viele Sender dicht machen oder radikale Kürzungen durchführen.



Auch grössere Unternehmen wie die SRG sind davon betroffen. Sie können sich zwar immer noch über Wasser halten, doch auch ihr Budget ist nun beschränkt. Das hat einen direkten Einfluss auf ihr Programm. Die Sender, die oft als Anlaufstelle für Nischenkünstler und solche, die kurz vor dem Sprung in den Mainstream stehen, dienten, sind nicht mehr vorhanden – oder so budgetiert, dass sie diesen Musikern keine Plattform mehr bieten können. Jedes Radio muss sich nun auch mehr nach Hörerzahlen und dem Geschmack der Masse richten. Niemand erfährt mehr von guter und neuer Musik, da sie nicht gefördert wird und keine Plattformen hat, um überhaupt stattzufinden. Ein etwas übertriebenes Trauerspiel, das wir hoffentlich nicht erleben müssen.

Um diese Kultur-Dystopie trotzdem noch zu verbildlichen – oder besser gesagt, zu vertonen –, haben wir eine Playlist mit allen Künstlern zusammengestellt, die auch ohne Billag stattfinden würden. Diese Musiker stehen über allem und lassen sich nicht durch banale Dinge wie ein Gesetz oder der Politik beeinflussen.

(Falls du dich wunderst, dass die Playlist leer ist – das ist Absicht.)


Falls du Schweizer Musik entdecken willst – check unsere wöchentliche Playlist:


Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify