Stuff

Die 7 'Bravo Girl!‘-Beziehungsregeln aus der Hölle – neu sortiert

Deine Probleme haben keinen Platz auf dieser Welt – denn du bist ein Mädchen.

von Mara von Marsen
24 März 2016, 1:37pm

Foto: Flickr | justine-reyes | CC BY 2.0

"Knock Knock"

...

"Who's there?"

"Hier ist die Bravo Girl! mit 7 Regeln, mit denen ihr immer schön, cool und geheimnisvoll rüberkommt."

Vergangenen Sommer haben wir die 100 Flirttipps der Bravo nach Gruseligkeit sortiert, heute beschäftigen wir uns mit 7 neuen Beziehungsregeln der Bravo Girl! für eine erfolgreiche Boy-Girl-Lovestory. Wenn es ein Mädchen denn mal durch Glück und Zufall in eine Beziehung geschafft hat, gibt es nämlich feste Regeln, die es ihr ermöglichen, auch nach drei Monaten Zusammensein noch gemeinsame Selfies mit ihrem Loverboy per Snapchat zu versenden.


Auch bei VICE: Die südkoreanische Liebesindustrie


Eigentlich sollte man ja fragen, ob die Bravo nicht insgeheim ein Satire-Projekt ist. Anders kann man es sich nicht erklären, dass unter den 6 Sätzen, die noch mehr bedeuten als "Ich liebe dich" der Satz "Wie geht es dir?" angegeben ist. Klar, liebes Girl, ein bloßes "Wie geht es dir" bedeutet: Attention, Attention, Attention. Und darum geht es ja bei uns coolen Girls: Das kleinste Muskelzucken der Boys bis ins Detail zu analysieren.

Die ersten beiden von sieben Dingen, die Girls nie vor ihren Boys machen sollten | Screenshot: Bravo.de

"Tut bitte die folgenden 7 Dinge nie, NIEMALS vor Eurem Freund."

Irgendwie erinnert die groß geschriebene Ansprache ("vor Eurem Freund") eher an eine Bewerbungsmail als an einen persönlich gemeinten Beziehungsratgeber. Aber Kajal beiseite, kümmern wir uns um die Platzierung der 7 besten Beziehungsregeln. Wenn auch du wissen möchtest, wie du möglichst lange in einer gesunden Teenager-Beziehung bleiben kannst, dann solltest du jetzt besser aufpassen.

Platz 7: Bekomm deinen unkontrollierten Körper gefälligst in den Griff

"So ein stinkender Pups kommt beim Liebsten mit Sicherheit nicht besonders gut an. Natürlich kann man seinen Körper manchmal nicht steuern, aber versucht lieber den Druck auf der Toilette rauszulassen. ;)"

Dir zieht es in der Magengegend? Da braut sich was zusammen und du sitzt gerade mit frisch gemachten Nägeln und deinem Schwarm im neuen Schweighöfer? Zeige ihm, dass er sich selber sicher fühlen kann, denn Mädchen furzen ja bekannterweise nicht. Oh, und hey Bravo Girl!, die Mickey Maus hat gerade angerufen – sie haben ein Furzkissen-Piano in ihrem aktuellen Heft für euch. Aber denkt dran: Nur für die Jungs in der Redaktion.

Platz 6-5: Spiele nicht mit der Barbie-Puppe, sei die Barbie-Puppe

"Es soll Jungs geben, die das [Rülpsen] cool finden. Aber mal im Ernst: wirklich ladylike ist das nicht. Lasst es lieber." Und "Schon Omi fand das [in der Nase bohren] gar nicht schick früher... auch Jungs finden das uncool und ein bisschen eklig."

Es ist ja so: Was an anderen gut aussieht, muss nicht unbedingt auch an dir gut aussehen. Und wenn Jungs laut Rülpsen, ist das für dich immer noch ein absolutes No-Go. Anstatt also selbst zu rülpsen, solltest du lieber ihn zum Rülpsen bringen – damit zeigst du, dass DU die Lady bist. Zum Beispiel mit einer deftigen Mahlzeit am Schnitzel&Blowjob-Tag.

Platz 4: Lebe wie im 19. Jahrhundert

"Natürlich gefallt ihr Eurem Schatz, wenn ihr frisch rasiert seid. Aber zuzugucken, wie FRAU ihre Haare wegmacht - nein, das will kein Kerl sehen."

Klar, openly said, ist der frisch rasierte Mädchenkörper der Tempel und Spielplatz jedes Boys. Aber anstatt ihm deine Perfektion wie ein frisch geleaktes Bootleg von Kanye Wests neuem Album auch mal aus der Making-of-Perspektive zu zeigen, solltest du das Geheimnis deiner körperlichen Missbildungen (Haare an den Beinen) besser hüten.

Platz 3-2: Behalte deine Snuff-Film-Sammlung für dich

"Ich weiß, die Versuchung [Pickel auszudrücken] ist manchmal schwer. Trotzdem: Finger weg von Pickeln! Jungs wollen mit so einem Scheiß nichts zu tun haben." und "Egal ob pinkeln oder auf den Pott gehen. DAS solltet ihr Euch wirklich vorbehalten, gibt dabei ja auch nichts zu gucken ;)"

Klar, der Fetisch, anderen beim Pickel ausdrücken zuzuschauen, ist in unserer Gesellschaft mittlerweile halbwegs anerkannt. Warum die Autorin jedoch diese Tipps als Beziehungsregeln angibt, lässt uns mit einem großen Fragezeichen im Gesicht zurück.

Platz 1: "... und in Afrika sterben jeden Tag Kinder!" – Deine Probleme haben keinen Platz auf dieser Welt

"Es gibt einfach Tage, da ist man nicht so zufrieden mit sich selbst. Dann sollte man aber nicht anfangen rumzuheulen und sich selbst zu sehr bemitleiden. Denn DAS kommt bei Typen nicht gut an. Und noch viel schlimmer: Sie wissen gar nicht wie sie damit umgehen sollen"

Höre mal, junges Ding, schonmal davon gehört, dass die Menschen woanders ein viel schlechteres Leben haben als du? Wenn du deinen Schwarm zum dritten Mal beim Fremdflirten erwischt hast, heißt das noch lange nicht, dass du dich bei ihm beschweren darfst. Und generell – dein ständiges Rumgeheule nervt. Denn er ist ein Mann und Männer sind Kosmopoliten – das Wort kennst du wahrscheinlich nicht, aber das macht ja nichts, denn du bist ein Mädchen. Männer unterhalten sich generell nur über weltbewegende Themen und deine kleinen Alltagsschwächen gehören einfach nicht zum feuilletonistischen Weltschmerz dazu, du kleine Heulsuse. Sorry not sorry!

Die 7 Bravo Girl!-Beziehungstipps lösen das aus, was der Bildungsauftrag der Magazin-Reihe eigentlich vermeiden möchte: Selbstzweifel. Wie Mädchenmagazine an der Unsicherheit junger Frauen verdienen, kannst du auf Broadly nachlesen.

Update: Die Bravo Girl!-Redaktion hat ihre 7 Beziehungstipps zum Teil redigiert. Unser Artikel basiert auf der ursprünglichen Version – Den aktuellen Bravo Girl!-Artikel findet ihr hier.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.