Munchies

Es gibt neue Verpackungen für Millennials, die kein rohes Fleisch anfassen wollen

Die Teilnehmerin einer Kundenbefragung gab an, antibakterielles Desinfektionsmittel vor der Zubereitung auf Hühnerfleisch zu sprühen.
27 April 2018, 8:37am

Unter 30 zu sein, ist schon hart. Während die Alten – also alle über 40 – lautstark ein Werther's Original aus der Verpackung fummeln und abfällige Bemerkungen über deine Avocado-Obsession vom Stapel lassen, musst du dich mit schwindenden Ressourcen, einer kaputten Umwelt und damit herumschlagen, ob es jetzt OK ist, dass das jodelnde Walmart-Kid bei Coachella auftritt. Und als wäre das alles noch nicht genug, musst du gelegentlich auch noch rohes Fleisch anpacken.

Zum Glück gibt es noch Institutionen auf dieser Welt, die sich unser Leid zu Herzen nehmen und etwas dagegen unternehmen. Eine von Großbritanniens größten Supermarktketten hat jetzt bekanntgegeben, jungen Menschen das Leben zu erleichtern – jedenfalls, was das Rumgepatsche auf dem Fleisch angeht. Extra für die anscheinend zartbesaitete Millennial-Kundschaft führt Sainsbury's neue Verpackungen ein, die nichtvegetarisches Kochen auch ohne Haut-zu-Fleisch-Kontakt möglich machen sollen. Durch die technische Neuerung schlüpft das Stück Hähnchen direkt aus dem Plastikbeutel in die Pfanne.


MUNCHIES-Video: Hähnchen unterm Ziegelstein


Wie die Sunday Times berichtete, entschied sich die Kette für die Innovation, nachdem eine Marketingumfrage ergeben hatte, dass 37 Prozent aller Millennials beim Kochen "lieber nicht mit rohem Fleisch hantieren". Wie Sainsbury's Produktentwicklerin für Fleisch, Fisch und Geflügel gegenüber der britischen Zeitung sagte, haben "Kunden, insbesondere jüngere, Angst davor, rohes Fleisch anzufassen. Diese Beutel erlauben es Menschen, gerade solchen mit wenig Zeit, den Beutel einfach aufzureißen und das Fleisch direkt in die Pfanne zu schütten, ohne es anzufassen."

Hall sagte, dass ein Teil der Mittzwanziger-Kundschaft verängstigt sei, weil sie nicht genug über Lebensmittelsicherheit wissen. Diese Menschen seien es dermaßen gewohnt, außer Haus zu essen, dass sie "lieber jemand anderes" für sich kochen lassen. Andere wiederum befürchteten, sich durch den Kontakt mit rohem Geflügelfleisch eine Lebensmittelvergiftung einzuhandeln. Hall sagte weiter, dass eine Teilnehmerin bei der Kundenbefragung zugegen habe, antibakterielles Desinfektionsmittel vor dem Zubereiten auf einen Teller Hühnerfleisch gegeben zu habe.

Auch wenn manche Kunden jetzt vielleicht erleichtert aufatmen, rollen andere missbilligend die Augen. "Sie benutzen also MEHR Plastik, während andere Geschäfte versuchen, es zu reduzieren? Verrückt @sainsburys! Wenn du es nicht aushältst, rohes Fleisch anzufassen, solltest du es nicht essen", twitterte eine Kritikerin – eine Haltung, die vielfach geteilt wurde. Eine Waliser Zeitung nahm die Sainsbury's-Ankündigung sogar zum Anlass, zu erklären, warum Millennials ihren hämischen Beinamen auch verdient haben: "Sogenannte Millennials – also diejenigen, die nach 1980 auf die Welt kamen – werden von Älteren als 'Snowflake'-Generation bezeichnet", grummelte die Daily Post. "Das liegt vor allem an ihren allgemein einfühlsamen und liberalen politischen Ansätzen und der erhöhten Selbstwahrnehmung – welche allerdings oft als behütet und anspruchsberechtigt überspitzt wird."

Sainsbury's sagt, dass die neue Verpackung am 3. Mai in die Läden kommt. Es besteht etwas Hoffnung, dass alle bis dahin klarkommen werden.

Folge MUNCHIES auf Facebook und Instagram.

Anzeige