FYI.

This story is over 5 years old.

VICE Alps

Transmänner

Transmänner sind Männer, die im Körper einer Frau geboren sind. Ein Jahr haben wir Sam ein Stück seines Weges begleitet, um zu verstehen, wie es sich anfühlt, im falschen Körper zur Welt gekommen zu sein.
25.2.16

Transpersonen geht es in erster Linie nicht darum, mit wem, sondern als wer sie abends ins Bett gehen. Sie sind im Körper des falschen Geschlechts zur Welt gekommen. Für unsere Dokumentation haben wir Sam, einen Transmann, über ein Jahr auf seinem Weg begleitet, um zu verstehen, wie es sich anfühlt, im falschen Körper auf die Welt gekommen zu sein.

Auch wenn der Körper nur einen Teil dieses Problems darstellt, ist eine Geschlechtsangleichung ein wichtiger Schritt auf dem Weg dazu, auch von der Gesellschaft als Mann wahrgenommen zu werden. Sam hat bereits mehrere Operationen hinter sich, seinen Weg hat er 2003 mit einer Mastektomie begonnen. 2011 bekam er seine erste Testosteronspritze.

Die Transformation von der biologischen Frau zum Mann geht alles andere als schnell. Dass Sam so offen mit allem umgeht, ist nicht selbstverständlich. Viele Transmänner möchten nicht vor die Kamera, weil sie Angst vor Diskriminierung haben. Sam macht regelmäßig Videos, um andere Transmänner aufzuklären und zu unterstützen. Er ist mit allem immer sehr offen umgegangen.

Viele Transmänner werden vom Freundeskreis, der Familie oder in der Arbeit diskriminiert. Sam hatte Glück, was das angeht. Er hat einen Job, in dem seine Geschlechtsangleichung akzeptiert wurde und ein Umfeld, auf das jeder nur neidisch sein kann. Er engagiert sich im Verein Transmann, der Transmänner aufklärt und unterstützt.

In unserer ersten Folge von VICE Alps haben wir Menschen begleitet, die freiwillig oder unfreiwillig in Armut leben.

Hanna auf Twitter: @HHumorlos