Jennifer Stange

  • Frustrierte PEGIDA-Teilnehmer drohen auf Facebook mit Mord und „Volkssturm“

    Zum ersten Mal wurden die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" erfolgreich komplett blockiert. Das hat die Verteidiger des Abendlandes sehr wütend gemacht.

  • Immer mehr ist nicht genug für unseren Wohlstand

    Der Politikwissenschaftler Ulrich Brand hat mir auf der Degrowth-Konferenz erklärt, warum er für ein Wirtschaftssystem ohne Wachstumszwang kämpft.

  • Die Rache der Wiener Polizei an den deutschen „Krawalltouristen“

    Zwei Deutsche haben ihre Teilnahme an den Protesten gegen den rechten Akademikerball in Wien besonders teuer bezahlt: der eine sitzt immer noch in U-Haft, der andere sagt, er sei auf der Wache zusammengeschlagen worden.

  • Wie sinnvoll ist ein Verbot der Prostitution in Deutschland wirklich?

    Der Sexmarkt soll reguliert werden, so steht es im Koalitionsvertrag. Mit Strafen für Freier, Verbot von „Flatrate-Sex"und Kontrolle von Bordellen. Im Grunde soll so Migrationskontrolle betrieben werden und die kleinbürgerlichen Sexualmoral befriedigt...

  • Schlachtspiele in Leipzig

    Mehr als 6000 Amateurhistoriker und Waffenfreaks spielten am vergangenen Wochenende die Völkerschlacht bei Leipzig von 1813 nach. Das Reenactment eines der größten Gemetzel der Neuzeit war noch langweiliger, als ich erwartet hatte.

  • Die Altgestrigen laufen Sturm gegen Leipziger Moscheebau

    Seit einigen Tagen wird mit Flugblättern zur Gründung einer Bürgerinneninitiative gegen einen Moschee-Bau in Leipzig aufgerufen. Ich war zu Besuch in der Ahmadiyya-Gemeinde, um zu schauen, ob hier wirklich die sprengstoffgürteltragenden Islamisten...

  • Teerbomben gegen Leipziger „Kiezkiller"

    Aus Leipzig hört man in den letzten zwei Jahren immer wieder Nachrichten von zerborstenen Fensterscheiben, Teerbomben und Gentrifizierungsproblemen. Die Anwohner haben Angst, von ihrem Kiez vertrieben zu werden, weil die Mieten zu teuer werden. Also...

  • Abtreibungsgegner wollen dein Baby

    Der Marsch für's Leben hat immer mehr Mitglieder, die dich davon überzeugen wollen, dass Abtreiben eine Todsünde ist. Auch im Internet weitet sich ihr Einfluss.

  • Pro Deutschland ruft nach Blut und Straßenschlachten

    Da haben sich die Rechten mit ihren blutigen Forderungen wohl ein bisschen zu weit aus dem Fenster gelehnt: Sie waren nur zu sechst—bei 200 Gegendemonstranten und 150 Polizisten.

  • Tod im Asylbewerberheim

    Im Asylbewerberheim ist ein Toter für mehrere Wochen unentdeckt in seinem Zimmer verfault. Ich habe sein Heim besucht, das eklig stank und heruntergekommen ist, und mit Leuten gesprochen, die den Toten kannten.

  • Mit Blockupy ins Herz der Bestie

    Die Arbeit am Widerstand ist nicht weniger anstrengend als ein Bürojob bei der EZB. Die einen werden nur mehr von der Polizei gestört als die anderen. Dabei ist das, was die EZB macht, viel gefährlicher als Blockupy, habe ich beim Aktivistencamp...

  • Der erste Tag des NSU-Prozesses: Chaos, Festnahmen, Stylingchecks und dann Langeweile

    Wie so viele haben auch wir keinen Platz im Gerichtssaal bekommen, doch zumindest durften wir auf den verwaisten Gängen des Oberlandesgericht München umherstreifen und dem ersten Prozesstag im Presseraum folgen.