FYI.

This story is over 5 years old.

Vorspeise

Baharat-Reis mit Pilzen, Kürbis, Steckrüben und txiperones

Unter einem Berg von Gemüse versteckt sich würziger Reis mit Pilzen, fein abgeschmeckt mit Baharat-Gewürz. Das Beste ist aber die Vinaigrette aus Calamari in eigener Tinte.
14.1.16

Eigentlich könnte man dieses Gericht auch "Reis mit Zeug" nennen.

Portionen: 4
Vorbereitung: 20 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Zutaten

Für den Reis:
1 Tasse Basmatireis
240 ml Wasser
2 Shiitakepilze, in feine Streifen geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, weißer Teil grob gehackt, grüner Teil in feine Scheiben geschnitten
1 Teelöffel Baharat-Gewürz
1 Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
2 Stück Zitronengras, circa 1,5 cm lang, fein gehackt
1 Teelöffel Butter (am besten handgebuttert)

Für das Gemüse:
170 g Butter (am besten handgebuttert)
1 Delicata-Kürbis, ohne Samen, längs geviertelt
5 japanische Steckrüben mit Grün, gewaschen
2 Babykarotten
1 Dose txiperones in su tinta 2 Tassen junger Grünkohl
2 Esslöffel Senfblüten (optional)
10 Blüten Kapuzinerkresse
10 Blätter Kapuzinerkresse
1 Teelöffel Sherry Essig
2 Esslöffel Olivenöl Extra Vergine
koscheres Salz und Pfeffer, nach Belieben

Zubereitung

1. Zuerst den Reis machen. Einen ausreichend großen Topf wählen, in den alle Zutaten reinpassen. Butter darin schmelzen und die weißen Teile der Frühlingszwiebeln mit dem Knoblauch anschwitzen. Baharat-Gewürz, Zitronengras und Pilze hinzufügen und kochen, bis die Pilze weich sind.

2. Reis hinzugeben und in der Butter schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anzeige

3. Dann Wasser hinzufügen und alles aufkochen. Sobald es kocht, den Topf mit einem Deckel fest verschließen und Hitze reduzieren. 10 bis 15 Minuten bei kleiner Flamme kochen lassen, bis der Reis gar ist. Dann grüne Frühlingszwiebeln einrühren und abschmecken.

4. Jetzt zum Gemüse: Den Kürbis in einer großen Pfanne mit 85 g Butter garen. Wenn die Butter braun wird, einfach ein bisschen Wasser hinzugeben, dann verbrennt sie nicht. Das Wasser verkochen lassen und den Vorgang wiederholen, bis der Kürbis durch ist. Das sollte 8 bis 10 Minuten dauern. Dann den Kürbis aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

5. In derselben Pfanne jetzt die Steckrüben nach dem gleichem Prinzip garen. Das wird ein bisschen länger dauern. Gegen Ende können die Rüben gern ein bisschen in der Butter frittiert werden. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Dasselbe mit den Babykarotten wiederholen. Wenn sie gar sind, Karotten in mundgerechte Stücke schneiden.

7. Dose mit den txiperones öffnen. Den Inhalt mit Essig und Olivenöl verrühren, das wird unsere Vinaigrette.

8. Reis auf einen Teller geben, gekochtes Gemüse darüber anrichten. Das Gemüse sollte in mundgerechte Stücke geschnitten sein – nicht zu klein, aber auch nicht zu riesig.

9. Die Vinaigrette über den Reis und das Gemüse geben.

10. Den jungen Grünkohl mit der Vinaigrette anmachen. Die Reis-Gemüse-Mischung mit Grünkohl und den Blüten und Blättern der Kapuzinerkresse garnieren und aufhübschen. Essen!