monster meat

  • Die neue Ausgabe ist da!

    Zu Besuch bei Deutschlands letztem Hitler, ein Mann mit 3,5 Kilo schweren Silikonöl-Eiern und die besten Low-Budget-Filme aus Afrika, wenn nicht der ganzen Welt: THE UGANDA LOVE THIS Ausgabe.

  • Monster Meat: Dildoking

    Eine behutsame Einführung in die illustre Welt des Sexspielzeug-Versands—zwischen Tausenden Quadratmetern KFZ-Schlosser-Dildos, Riesenplugs und philosophischen Fragen zu den Fetischen in jedem von uns.

  • Monster Meat: Klinikdomina

    Wie und warum Männer sich den Penis aufspritzen lassen? Eve Dynamites und Anna von Sax' Dresdener Fetischklinik beantwortet nicht nur diese Frage, sondern auch, welche Männer sich wirklich dominieren lassen, wenn sie nicht gerade Windeln tragen.

  • Lasst euch bloß kein Silikon in den Penis injizieren

    Mike musste sich in der Charité vier schweren OPs unterziehen, um wieder einen normalen Penis zu bekommen. Die Geschichte eines Mannes, der mit seinem Monster Meat nicht glücklich geworden ist.

  • Monster Meat

    Ein Film über das Massenphänomen Penisvergrößerung, extreme Implantate, ästhetische Maßstäbe, ethische Grundsätze und die Frage, was das über uns sagt, dass Penisvergrößerungen ein Riesenthema sind und Brust-OPs nicht.

  • Monster Meat (Trailer)

    Es ist nicht verbrieft, dass er den größten der Welt hat, aber Michas illegales Mehrkilo-Gemächt ist definitiv ein Glied wie vom Schmied. Eine Film über ästhetische Maßstäbe, ethische Grundsätze und einen wirklich großen Penis—in der Vorschau.

Anzeige