S&M

11.30.18

Häftlinge erzählen uns von ihrem SM-Sex hinter Gittern

Eine Haftanstalt in Australien ist besonders bekannt für die harten Praktiken ihrer Insassen. Wir haben vier gefragt, was dort wirklich abgeht.

4.4.18

Ich habe versucht, mit "Needle Play" meine Angst vor Nadeln zu überwinden

Was andere anturnt, ist für mich der größte Albtraum.

11.2.17

Wir haben Dominas angerufen und sie gefragt, was deutsche Leitkultur ist

"Ich arbeite in Bayern. Während ich die Katholiken fessel, erzähl ich denen, was ich von der Kreuzigung halte."

5.7.17

Wie gefährlich ist Würgen beim Sex wirklich?

Kurz gesagt: sehr. Lies hier, warum du dir besser einen anderen Adrenalinkick suchst.

11.4.16

Interview: Venus Vendetta ist eine Domina für Frauen

250 Euro die Stunde – Brustwarzen durchstechen und Schamlippen aufspritzen inklusive.

10.7.16

Eine Sexarbeiterin erklärt, wie du zur Sexting-Expertin wirst

Unsere Sexexpertin Lydia erklärt heute, wie ein perfektes Nackt-Selfie aussieht, wie man eine erfolgreiche offene Beziehung führt und ob zwei Doms miteinander glücklich werden können.

Anzeige
9.30.16

Wenn Männer Frauen dafür bezahlen, ihnen Anweisungen beim Masturbieren zu geben

In der bunten Welt der JOI (der „jerk off instructions”) gibt es nichts, was die Männer mehr anmacht, als von einer Frau gesagt zu bekommen, wann, wie und ob sie sich selbst berühren dürfen.

7.14.16

Führt Sexentzug dazu, dass dich dein Partner umso mehr will?

„Willst du gelten, mach dich selten“ – wir haben einen Psychologen und eine Domina gefragt, was an dem Sinnspruch dran ist und ob dich das Sexembargo wirklich begehrenswerter macht.

6.20.16

Analsex in der Schule und Bordelleinrichtung im Unterricht

Ein Antidiskriminierungsprojekt wird (wieder) zum Ziel besorgter Bürger.

6.3.16

Masken, Peitschen und menschliche Welpen bei der BDSM-Haustiershow

Die Erkenntnis nach einem Nachmittag inmitten von sexy Hunden und Pferden: Der beste Freund des Menschen ist der Mensch—solange er eine Leine trägt.

5.1.16

Zwei Wochen Essen mit Hermes Phettberg

Hermes Phettbergs Zeit waren die Neunziger, mit SM, Leid und Jeansboys. Dann kamen Schlaganfälle. Essen ist seine einzige Droge und sein Lebensbeweis.

11.12.15

Warum Sadomasochisten die besseren Menschen sind

Wer sich seinen Ängsten und Schmerzen stellt, macht sich frei—und lacht dem Tod ins Gesicht. Ein Plädoyer für SM.

0102