Trump

18 hours ago

Don't be a pussy: Was würde Trump unseren Politikern raten?

Wir haben fünf Briefe für ihn vorgeschrieben.

8.5.19

Video: Dieser US-Fußballer fordert härtere Waffengesetze – direkt nach seinem Tor

Grund sind die Amokläufe des vergangenen Wochenendes, bei denen 29 Menschen starben.

1.4.19

Wir haben 27 Forschende gefragt, was ihnen an der Zukunft Sorgen bereitet

"Die Zukunft zu verstehen, bedeutet auch, aus der Vergangenheit zu lernen."

10.1.18

Kanye Wests Wochenende: kein neues Album, aber jede Menge Provokationen und ein neuer Name

Kanye West hat es die letzten zwei Tage mal wieder geschafft und alle zum Wüten, Lachen oder Kopfschütteln gebracht. Lana Del Rey inklusive.

7.27.18

Donald Trumps Stern-Zerstörer ist wieder frei, weil der Ex-Stern-Zerstörer die Kaution zahlte

Es ist immer schön, wenn der Kreis sich schließt.

7.19.18

Nach Trump-"Versprecher": Twitter-User schreiben Songs um

Twitter-Nutzer und Nutzerinnen schrieben Lyrics um, um zentrale Sätze in bekannten Songs nach Trumps Vorbild "richtigzustellen".

Anzeige
6.25.18

5 News vom Wochenende, die du nicht verpasst haben solltest

Erdoğan siegt, zwei Männer prügeln sich in Ludwigshafen wegen Pokémon Go und diese 19-Jährige landet zwei Wochen im Gefängnis, weil sie beim Joggen aus Versehen die US-Grenze überquert hat.

6.13.18

Video: Mit diesem absurden Propagandafilm will Trump Kim Jong-un überzeugt haben

"Aus der Dunkelheit kann kommen das Licht!" – so wirbt der US-Präsident bei seinem neuen best Buddy für den Weltfrieden.

6.12.18

Wegen Trump stehen einige Spieler des Iran zur WM barfuß da

Sponsor Nike will keine Schuhe nach Russland fliegen. Dahinter könnte Angst vor 20 Jahren Knast stecken – oder Kalkül.

6.12.18

Trump, Satanismus und 4chan – Zeal & Ardor antwortet auf die brennendsten YouTube-Kommentare

Wir haben den Frontmann der Metal-Überflieger Zeal & Ardor mit YouTube-Kommentaren zu seinem Hit "Devil Is Fine" konfrontiert.

4.10.18

Die fünf wichtigsten Zitate aus Zuckerbergs Kongressanhörung – und was sie bedeuten

"Wir haben nicht genug getan": Der Facebook-Chef gibt sich vor dem US-Kongress bemerkenswert offen. Das Spannende an seiner bereits veröffentlichten Rede ist aber, was er nicht sagt.

4.10.18

Wie Prostituierte weltweit ihren Twitter-Ausstieg organisieren

Durch ein neues US-Gesetz droht Sexarbeiterinnen und Sexarbeit weltweit die Verbannung aus sozialen Netzwerken. Nun haben sie ihr eigenes entwickelt.

0113