Anzeige
Tattoos

Wir haben Leute nach ihren beliebigsten Tattoos gefragt

Auf den Ink Days Zurich haben wir eine Menge Randomness gefunden.

von Milan Milanski
22 April 2017, 4:00am

Alle Fotos vom Autor

Ohne die Erlaubnis meiner Eltern saß ich mit 15 in einem Belgrader Tattoo-Studio. Ich konnte es kaum erwarten, mir mein erstes Tattoo stechen zu lassen. Etwas für die Ewigkeit hätte es werden sollen. Etwas mit einer "tiefen Bedeutung", dachte sich mein damals ach so rebellisches Ich. Seitdem ziert ein Kruzifix meine Haut.

Ich redete mir ein, mit dem Symbol die Nähe zu meiner Familie und meinen Wurzeln zu verbinden. Wahrscheinlicher ist aber, dass ich solche Angst vor der Reaktion meines strengen Vaters hatte, dass ich dachte, das Kreuz würde einen derart gläubigen Menschen gleich wieder besänftigen. Außerdem war der Wunsch nach einem Tattoo damals so groß, ich hätte mir vermutlich auch ein Porträt von Josef und Maria stechen lassen.

Die Jahre vergingen, die Tattoos an meinem Körper häuften sich und die krampfhafte Suche nach tiefgründigen Bedeutungen wurde immer unbedeutender. Zurzeit habe ich ein knappes Dutzend Tattoos. Einige sind Erinnerungsstücke, andere haben tiefere Bedeutungen. Manche sind halt einfach da. Lustigerweise mag ich die am meisten.

Ich habe mich bei den Ink Days Zurich auf die Suche nach Tattoobesitzern und -besitzerinnen mit ähnlichen Erfahrungen gemacht und sie gefragt, was ihre Beweggründe für die Wahl eines Tattoos mit wenig bis kaum einer Bedeutung waren.

Brenner, 25, Nadja, 18

VICE: Haben alle eure Tattoos eine Bedeutung?
Brenner: Nein, die meisten haben keine. Ich habe viele spontan machen lassen.
Nadja: Ich habe viele, weil sie mir optisch gefielen.

Ruii, 18

VICE: Wieso dieses Motiv?
Ruii: Ich habe das mal vor ein paar Jahren völlig random gezeichnet. Es hat mir gut gefallen, weshalb ich es auf meine Wade habe stechen lassen.

Hat es eine Bedeutung?
Nicht wirklich, nein.


Auch bei VICE: Homeboy Industries entfernt Gang-Tattoos


Marcel, 30

VICE: Welches deiner vielen Tattoos hat absolut keine Bedeutung?
Marcel: Das ist die Frau auf meinem Unterarm da. Ich weiß nicht mehr genau, wieso. Vielleicht, um Platz zu füllen. Der andere Arm war schon voll.

Joel, 19

VICE: Wieso hast du dir diese Eule stechen lassen?
Joel: Ich habe in Barcelona immer dieselbe Eule auf meinem Balkon gesehen. Danach hab ich mir halt eine tätowieren lassen.

Ivana, 26, und Patrick, 33

VICE: Ivana, welche Bedeutung hat dieses Tattoo?
Ivana: Es hat keine Bedeutung, aber eine Geschichte. Wir waren in meinem Studio in der Slowakei und haben uns gelangweilt. Dann hat er es mir einfach aus Spaß gemacht.

Wart ihr damals schon zusammen?
Nein, erst ein halbes Jahr später sind wir zusammengekommen. Jetzt hat das Tattoo doch noch eine Bedeutung, wir haben sogar eine gemeinsame Tochter. Es ist perfekt!

Sonja (24)

VICE: Wieso hast du dir dieses Tattoo stechen lassen?
Sonja: Mir haben die Formen gefallen, die Muster. Mich hat das Ästhetische angesprochen.

Du hast also nicht nach einer Bedeutung gesucht?
Nein, nicht wirklich.

Elina (24)

VICE: Wieso hast du dir diesen Flamingo stechen lassen?
Elina: In Barcelona habe ich eine Freundin zu ihrem Termin in einem Studio begeitet, weil ich nicht mit den anderen shoppen wollte. Während ich gewartet habe, wollte ich noch meine Postkarten fertig schreiben. Die Angestellten im Studio haben mich aber darauf hingewiesen, dass die Plätze nur für Kunden des Studios vorgesehen waren. Also habe ich mich auch stechen lassen.

Und wieso der Flamingo?
Mir war einfach danach. Zuerst wollte ich mir eine dieser italienischen Espressokannen, eine Bialetti, stechen lassen. Ich hatte da aber schon meine Ananas auf dem Unterarm und wollte nicht wie ein Verkäufer-Laden aussehen. Deshalb dann der Flamingo.

Bereust du das Motiv?
Überhaupt nicht – ich liebe meinen Flamingo!

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.