Video: Wir waren beim ersten "Flat Earth"-Treffen der Welt

"Die Erde ist eine Scheibe": Hunderte Verschwörungstheoretiker haben sich bei einer Konferenz getroffen, um mit Gleichgesinnten zu plaudern und ihre neuesten NASA-Parodie-Shirts zu präsentieren.

|
30 November 2017, 5:11am

Im Zeitalter des Internets verbreiten sich Verschwörungstheorien mindestens genauso schnell wie Chemtrails im Wind. So ist die Behauptung, die Erde sei eine flache Scheibe, inzwischen schon so geläufig, dass sich Anfang November 500 Anhänger der Theorie zur allerersten Flat Earth International Conference getroffen haben.

Zwar existiert die Vorstellung einer flachen Erde schon ziemlich lange, aber im Jahr 2015 rückte sie durch eine Welle an Online-Communitys, YouTube-Videos, Podcasts und sogar Liedern ins Licht der Öffentlichkeit. Selbst der Basketball-Star Kyrie Irving fing an, über dieses Thema zu reden. Das heliozentrische Weltbild schien ins Wanken zu geraten.

So ist es auch kein Wunder, dass eine seit Monaten ausverkaufte Veranstaltung wie die Flat Earth International Conference folgte: Hunderte Menschen, die sich eigentlich nur aus dem Internet kannten, kamen im US-Bundesstaat North Carolina zusammen, um mit Gleichgesinnten zu plaudern, selbstgebaute Erdmodelle zu verkaufen, ihre neuesten NASA-Parodie-Shirts zu präsentieren und den Astrophysiker Neil deGrasse Tyson schlechtzureden.

Ein Teilnehmer sagte gegenüber VICE News: "Hier geht es wirklich tief in die Materie." Davon könnt ihr euch in unserer Dokumentation selbst ein Bild machen.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle